Search Results

You are looking at 1 - 10 of 4,045 items :

  • "Helmut Schmidt" x
Clear All

Magnus Brechtken Geschichte und Erinnerungspolitik bei Helmut Schmidt und Henry Kissinger I. Einleitung Es mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, sich im Rahmen der Zusam- menschau politischer Memoiren, wie sie im vorliegenden Band skizziert sind, auch zwei Politikern der jüngeren Gegenwart zu widmen, deren Erinnerungswerk inso- fern noch nicht abgeschlossen ist, als sich beide nach wie vor intensiv in die histori- sche Beurteilung ihres politischen Handelns einmischen. Dem läßt sich entgegenhal- ten, daß wenige Politiker des vergangenen

Mathias Haeussler Zwischen Weltwirtschaftsoper und Kamingespräch Helmut Schmidt und die Gipfeldiplomatie am Beispiel der deutsch-britischen Beziehungen, 1974–1982 Helmut Schmidts Kanzlerschaft von 1974 bis 1982 fiel in einen Zeitraum globa- ler Umbrüche, in welchem die relativ stabile Nachkriegsordnung zunehmend der heutigen multilateralen, globalisierten und interdependenten Welt gewichen ist.1 Ebenso markierte die Epoche auch eine zunehmende Medialisierung der Außen- politik, die ihren Ursprung nicht zuletzt im Bedeutungsgewinn des Fernsehens sowie der

518 MGZ 64 (2005) Nachrichten aus der Forschung Oliver von Wrochem »Zwischen Anpassung, Kollaboration und Widerstand: Loyalitäts- und Legitimitätskonflikte im Zweiten Weltkrieg«, Tagung, 17. und 18. Juni 2005 an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg1 Wenngleich kriegführende Parteien auf eine Minimierung von Ambivalenzen be- dacht sein müssen, schafft der Gesellschaftszustand Krieg für die beteiligten Akteure immer wieder neue Konstellationen von Abhängigkeiten und Entscheidungsspiel- räumen. Das gilt sowohl für die Akteure auf deutscher Seite im Zweiten

Die Scolopidien von Aëdes aegypti enthalten zwei Cilien, die in Sinneszellen wurzeln und spezifische Strukturen ausbilden. Die Cilien liegen im Inneren zweier cuticularer Stifthüllen, deren äußere von einer großen Hüllzelle, deren innere von einer Stift- (Scolops-) zelle gebildet wird. In einem Vergleich mit typischen Haarsensillen werden sie als Balg- bzw. Haarbildungszelle eines versenkten Haares gedeutet. Die Reizaufnahme erfolgt vermutlich durch eine Verschiebung der äußeren gegen die innere Stifthülle mit Hilfe der an der inneren Hülle dicht anliegenden Cilien.

Regierung den Export deutscher Panzer an Saudi-Arabien genehmigen solle. Der Spiegel hatte enthüllt, dass Riad unter anderem den Kampfpanzer Leopard 2 kaufen wolle und Kanzler Helmut Schmidt dem Geschäft nicht abgeneigt sei. Vgl. Der Spiegel vom 5.1.1981: „Deutsche Panzer nach Saudi-Arabien?“ Mehr als ein Jahr lang blieb die Angelegenheit offen, bevor die Bundesregierung den Saudis im Sommer 1982 eine Absage zukommen ließ. In der Geschichte der Bundesrepublik ist diese Auseinandersetzung über Panzerlieferungen an Saudi-Arabien auf doppelte Weise von Belang. Zum einen

erster sah Bundeskanzler Helmut Schmidt die heraufziehende Gefahr: er forderte am nachdrücklichsten den Ver- zicht auf die SS 20. Als die sowjetische Führung seinen vertraulichen Appell igno- rierte, ging er im Herbst 1977 mit einem Vortrag in London an die Öffentlich- keit. Im Mai 1978 erklärte er Brežnev bei dessen Besuch in Bonn, die Regierun- gen in Westeuropa könnten so lange nicht an die Stabilität der Entspannung und an die Aufrichtigkeit der friedlichen Absichten Moskaus glauben, solange ihre Länder als Ziel sowjetischer Nuklearraketen dienen würden, denen sie

Das neue Europa zwischen nationalen Erinnerungen und gemeinsamer Identität
Chancen und Risiken neuer Beschäftigungsverhältnisse