Search Results

You are looking at 1 - 10 of 630 items :

  • "Videokunst" x
Clear All

Medien‑ und Videokunst Ich will keinen Hollywood­Film machen. Ich will in meinem Leben vor allem ein un verwechsel­ bares Bild finden: Ich will etwas riskie ren. – Wang Gongxin (1999) Die Videokunst in China ist ver gleichs weise jung, und nicht nur deshalb eines der lebendigsten Kapitel in der chinesi schen Gegen warts kunst.226 Erst in der Post­Mao­Ära der späten 1980er und frühen 1990er Jahre be ginnen in den Zentren wie Shanghai, Peking und Hangzhou Künstler mit dem Medium Video zu experimentie ren. In der Zeit ändern sich auf Grund des wirtschaft lichen

Online-Videokunst und Interpiktorialität Kunsttheorie zwischen Bildern NINA GERLACH Das Online-Video hat gegenwärtig in wesentliche Teile des Kunstbetriebs Ein- gang gefunden. 2010 präsentierte das Solomon R. Guggenheim Museum in der Ausstellung ‚YouTube Play. A Biennial of Creative Video‘ 25 ausgewählte Werke in den Ausstellungsräumen des New Yorker Stammsitzes des Hauses. Unter dem Titel ‚Déjà-vu? Die Kunst der Wiederholung von Dürer bis YouTube‘ zeigte auch die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 2012 Videos, deren ursprünglicher Veröffentlichungsort

157 FERNSEHTHEATER – VIDEOPERFORMANCE. SAMUEL BECKETT UND DIE VIDEOKUNST INGA LEMKE In meinem Beitrag möchte ich mich Samuel Becketts Arbeiten für das Fernsehen widmen. Die Verwendung des Begriffs Fernsehthea- ter für Becketts „crazy inventions for television“,1 wie er sie selbst einmal genannt hat, impliziert eine spezifische Ästhetik im interme- dialen Feld zweier Medien, eben zwischen dem Fernsehen und dem Theater. Eine intermediale Ästhetik, die auf der Grundlage des Me- dienwechsels von der Theaterbühne zum audiovisuellen Medium Fernsehen entstanden ist

III. KONTEXT MEDIENKUNST 47 Videokunst, Musikvideo und künstlerische CD-Rom Die Videokunst lässt sich in drei zentrale Phasen einteilen, die mit tech- nischen Entwicklungen einher gehen und in denen sich spezifische For- men und Setzungen von Videokünstlern gebildet haben.1 Im Gegensatz zu auf Zelluloid abgelichteten Filmbildern basiert die Technik des elekt- ronischen Videos originär auf der Aufzeichnung auf Magnetband mittels einer Kathodenstrahlröhre. Diese elektronische Aufzeichnung lässt sich in Frames (Bildkadern) abspielen und beim Schnitt

137 Das poetische Bild in der Videokunst „Die Einzigkeit des Kunstwerks ist identisch mit seinem Eingebettetsein in den Zusammenhang der Tradition. Diese Tradition selber ist freilich etwas durchaus Lebendiges, etwas außerordentlich Wandelbares.“ 1 Walter Benjamin Maschine als Spiegelbild des Menschen in der Videoinstallation Eine besondere Form der bildnerischen Darstellung zeigt die Kunst der Videoinstallation. Zentrale gestalterische Elemente bilden die menschliche Anatomie, sowie deren elektronische und digitale Handlungsspuren. Der menschliche

189 VON CALIGARI BIS RONDINONE. BECKETTS STUMMFILMREZEPTION ALS ANREGER NEUESTER VIDEOKUNST GABY HARTEL Die fruchtbare Brisanz von Becketts Werk für die bildenden Künste ist zwar relativ spät erkannt worden, doch sie wurde pünktlich zur Jahrtausendwende publik gemacht. Mit der Ausstellung „Samuel Beckett/Bruce Nauman“ in der Kunsthalle Wien fing es 20001 an und wie unsere Zeiten so sind, hat dieser Zusammenhang nun den Status eines offenen Geheimnisses erreicht. So tauchten 2006, im Jubeljahr seines hundertsten Geburtstags, Becketts Prosawerke und die

3. Selbstinszenierung mit Kind: Mutterschaft in Fotografie und Videokunst Ulrike Rosenbach setzt sich in Glauben sie nicht, daß ich eine Amazone bin mit dem Bild der Jungfrau Maria auseinander; und auch Videoarbeiten wie Einwicklung mit Julia lassen den Bezug zu dieser Darstellungskonvention von Mutterschaft er- kennen. Die Traditionen der Marienikonografie bilden bis heute vor allem für Künstlerinnen eine Vorlage für die Auseinandersetzung mit Identitäts- und Rollen- bildern. Bereits in der bildenden Kunst der Moderne wurde diese

Trickster