Test Cover Image of:  Selbstkultur und mediale Körper

Selbstkultur und mediale Körper

Zur Pädagogik und Anthropologie neuer Medienpraxen

Series: KörperKulturen

Neue mediale Spiele eröffnen Möglichkeitsräume der Selbstgestaltung und Imagination von Erfahrungen. Nino Ferrin beschreibt diese Formen der Selbstkultivierung und zeigt anhand von Fallstudien zu »Wii Sports« und »World of Warcraft«: Die soziotechnischen Praktiken des Arbeitens am Selbst, dem Körper und der Lebensführung werden als potenziell andere Aktualisierung von Welt erprobt. Der performative Umgang mit Medientechniken lässt ein Erkennen eigener Fähigkeiten zu, denn die Medien tragen durch ihre Strukturierung zur Erweiterung von Orientierungen bei, indem sie die Akteure dazu befähigen, ihre Selbstsicht zu erweitern.

Reviews

»Eine interessante Fachlektüre für Fachkräfte aus Erziehungs- und Kulturwissenschaft sowie Soziologie, die sich mit Medienforschung beschäftigen.«
merz, 58/3 (2014)

Besprochen in:

GMK-Newsletter, 11 (2013)

Supplementary Materials

$32.99
PDF
Edition: 1. Aufl.
Audience: Professional and scholarly;

Search