Test Cover Image of:  Prekarisierung

Prekarisierung

»Precarization« has become a key term in sociological diagnosis of time and social criticism. Strictly speaking, it aims at the erosion of »normal labor«. Broadly speaking, it refers to fundamental vulnerabilities caused by insecure work and life situations. But what exactly has become precarious? And who is affected in what ways by precarization? These questions are subject to fierce debates in social movements, politics, and science. For the first time, Mona Motakef introduces the diversity of diagnoses regarding precarization and connects, among other things, approaches of capitalism-criticizing sociology of labor and industry, gender studies, and queer studies.

Reviews

»Motakefs Buch führt aufgrund ihrer komprimierten und dichten Darstellung unterschiedlichster Positionen gut in das Feld der Prekarisierungsdebatte ein. Es schließt damit eine Leerstelle in der deutschsprachigen Literatur, in welcher es zwar schon eine Fülle an Titeln zu Fragen der Exklusion gibt, die Diskussion über prekäres Leben bisher aber nicht systematisch und übersichtlich dargestellt wurde. Die gut verständliche Fachsprache ermöglicht es vor allem Novizen, einen ersten Zugang zum Thema zu finden.«
Martin Spetsmann-Kunkel, www.querelles-net.de, 17/4 (2016)

»Der Band [bietet] einen umfangreichen und
wissenspolitisch spannenden Zugang zur Prekarisierungsforschung, der in seinem umsichtig einführenden Charakter besonders für Studierende geeignet ist.«
Magdalena Freudenschuss, http://feminapolitica.budrich-journals.de, 1 (2016)

»Der Autorin ist es gelungen, verschiedene Stränge der Prekarisierungsdebatte zu systematisieren und übersichtlich darzustellen. Eine leichte Fachsprache ermöglicht vor allem Studierenden und informierten Interessierten einen Zugang zum Themenfeld Prekarisierung.«
Nadine Jenke, http://soziologieblog.hypotheses.org, 11.02.2016

»Eine grundlegende Einführung in Begriff und Konzept der Prekarisierung.«
Dieter Bach, www.lehrerbibliothek.de, 20.08.2015

»Das verständlich geschriebene Buch bietet einen gut informierten Überblick über das Thema.«
Alexandra Scheele, Portal für Politikwissenschaft, 09.07.2015
»Ein interessantes Buch [...], das über die Darstellung des Diskurses hinaus weiterführende Reflexionen zum Stand der Prekarisierungsforschung wie zum Feld politischer Folgerungen aus diesem Forschungsbereich anbietet.«
Gerhard Jost, www.socialnet.de, 25.06.2015

Besprochen in:

Zeitschrift für Sozialhilfe, 2 (2015)
Das Argument, 314 (2015), Peter Bescherer
http://www.pop-zeitschrift.de, 10.11.2016, Martin Seeliger

Supplementary Materials

$15.99
PDF
Edition: 1. Aufl.
Audience: College/higher education;

Search