Test Cover Image of:  Das andere New York

Das andere New York

Friedhöfe, Freiräume und Vergnügungen, 1790-1860

How could a sleepy town become the city that never sleeps? »The other New York« is about a neglected period: the antebellum era. From a social and cultural history perspective, Angelika Möller discusses the development of New York from a small town to a metropolis in the time between the American Revolution and the Civil War. Taking contemporary discourses and cultural practices into account, she shows how places in the urban space were planned, built, inhabited, appropriated, celebrated, plundered, transformed, and discarded. This study directs our attention at unusual open spaces and open air recreation, and it negotiates their role in the metropolization of New York.

Reviews

»Der sehr lesenswerten und in Teilen [...] spannend zu lesenden Studie ist zu wünschen, dass sie ins Englische übersetzt wird und damit eine größere Leserschaft erhält.«
Barbara Happe, Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde (2017)

»Möllers ausführliche Analyse der Entstehungs- und Veränderungsprozesse öffentlicher Räume zeigt präzise die Stärken des erweiterten terrain vague-Konzeptes bei der Nutzung in historischen Arbeiten.
Eine der Stärken der Studie von Angelika Möller ist die detaillierte Beschreibung und Analyse dieser Prozesse von Verdrängung und Erfindung, die die Verdrängenden sowie die Verdrängten in den Blick nimmt.«
Jens Gründler, Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 1023 (2016)

Besprochen in:
Fraunhofer IRB, 4 (2015)
Planerin, 3 (2015) Stadt + Grün, 7 (2015), Kristina Vagt
http://moleskinblues.net, 23.01.2016, Jörg Auberg
Friedhofskultur, 3 (2016)
Neue Lanschaft, 12 (2015)

Supplementary Materials

$32.99
PDF
Edition: 1. Aufl.
Audience: Professional and scholarly;

Search