Test Cover Image of:  Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter

Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter

Beiträge zur Soziologie der Sexualität

Series: KörperKulturen
Edited by: Sven Lewandowski and Cornelia Koppetsch

Sexual diversity has been a central societal topic since the 1980s. Many taboos have been lifted, and sexual conduct has become more peaceful, more tolerant, and less authoritarian. But how diverse is sexuality really, and what role do gender relations play in this? through different topis such as sexual intimacy, couple sexuality, seduction, swinger clubs, prostitution, bisexuality, and transgender, the contributions to this volume show how sexual reality is construed in concrete everyday practice and which regulations it underlies through the societal order of the genders.

Reviews

»Ein insgesamt sehr lesenwertes Buch.«
Waltraud Cornelißen, GENDER, 3 (2017)
»Insgesamt kann die Bandbreite der Aufsätze auf verschiedene Aspekte der wechselseitigen Verknüpfung von Sexualität und Geschlecht hinweisen.«
Imke Schmincke, Zeitschrift für Sexualforschung, 29 (2016)

»Guter Überblick über die zentralen Argumente und Paradigmen feministischer Theorie und Sexualwissenschaft bezüglich sexueller Vielfalt.«
Alexandra Ommert, pro familia magazin, 1 (2016)

»Nicht nur Sexualwissenschaftler_innen oder Geschlechterforscher_innen finden hier wertvolle Erkenntnisse, sondern auch jene, die einfach das Thema 'sexuelle Vielfalt' interessiert und die den Gründen nachgehen wollen, warum Heteronormativität so normativ ist.«
Monika Jarosch, AEP Informationen, 2 (2015)

»Ein inspirierender Band. Er überrascht und ist innovativ gerade für den Fokus: Heterosexualität.«
Heinz-Jürgen Voß, www.socialnet.de, 20.04.2015

Supplementary Materials

$40.99
PDF
Edition: 1. Aufl.
Audience: Professional and scholarly;

Search