Test Cover Image of:  Arbeit und Ambivalenz

Arbeit und Ambivalenz

Die Professionalisierung Sozialer und Informatisierter Arbeit

Series: Sozialtheorie

Die Soziale Arbeit befindet sich in einer Sackgasse: Innerhalb ihrer fortwährenden Identitätssuche verliert sie sich in modernistischen Professionalisierungsanforderungen. Das Ziel der Studie besteht deshalb darin, auf der Grundlage einer diskursanalytischen Kritik der professionstheoretischen Diskussionen ein zum gegenwärtig herrschenden Mainstream alternatives Professionalisierungsverständnis zu entwerfen, indem die Praktiken Sozialer Arbeit als subjektivierendes Arbeitshandeln untersucht und mit denen einer ganz anderen Berufsgruppe verglichen werden: mit den Praktiken von Arbeitskräften aus Informations- und Kommunikationsdienstleistungen!

Reviews

»Das Ziel dieser Studie besteht [...] darin, auf der Grundlage einer diskursanalytischen Kritik der professionstheoretischen Diskussionen ein zum gegenwärtig herrschenden Mainstream alternaÝ tives Professionalisierungsverständnis zu entwerfen, indem die Praktiken Sozialer Arbeit als subjetivierendes Arbeitshandeln untersucht und mit denen einer ganz anderen Berufsgruppe verglichen werden: mit den Praktiken von Arbeitskräften aus Informations- und KommunikaÝ tionsdienstleistungen.« Soziale Arbeit, 5-6 (2005)

»Die Studie lenkt die Aufmerksamkeit des Lesers ganz gezielt in Bereiche beruflichen Handelns, die sich einer rein funktionalistischen Professionalisierungslogik entziehen.«
Soziologische Revue, 30 (2007)

Supplementary Materials

$32.99
PDF
Edition: 1. Aufl.
Audience: Professional and scholarly;

Search