Test Cover Image of:  Die Korrektur der Gesellschaft

Die Korrektur der Gesellschaft

Irritationsgestaltung am Beispiel des Investigativ-Journalismus

Series: Sozialtheorie

Über Gesellschaft lässt sich viel lernen, wenn man die Mechanismen untersucht, die zu ihrer Korrektur beitragen. Globalisierung und Digitalisierung scheinen hierbei - abseits gegenwärtiger Korrektive des Staatlichen - eine Sonderstellung einzunehmen: Ungewohnt schnell und grenzenlos können sie operieren. Marc Mölders zeigt, dass zentrale Gesellschaftsprobleme Übersetzungskonflikte sind und nicht nur als differenzierungstheoretische Annahme erscheinen. Anhand des Investigativ-Journalismus - eine Form organisierter Gesellschaftskorrektur - zeichnet er nach, wie eine durch Tempo-Dosierung und Grenzeinhaltung gekennzeichnete Irritationsgestaltung aus Publikationen »Druckerzeugnisse« macht.

Reviews

»Lesenswerte Analyse, in Deutschland eine der wenigen, die sich dem Thema so intensiv und ausgreifend widmen.«
Albrecht Götz von Olenhusen, https://wiki.koeblergerhard.de, 5 (2020)

FULL ACCESS
$42.99
PDF
Audience: Professional and scholarly;

Search