Search Results

You are looking at 11 - 14 of 14 items :

  • "Urban Studies" x
  • Cultural Studies x
Clear All

der Linguistik gegenwärtig vor allem Ansätze der Linguistic urban studies (Linguistic landscape, Language mapping etc.) methodisch nutzbar machen (vgl. den Über- blick in Hess-Lüttich 2010). Diese wenigen Hinweise sollten in unserem Zusammenhang lediglich der wissenschaftstheoretischen Verortung und der disziplinsystematischen Markie- rung potentieller Anschlussstellen dienen und werden deshalb hier nicht weiter vertieft. Das gilt auch für die einschlägige Begrifflichkeit von Code-Switching und Social domain, Diglossia und Multilingualism, Language choice

das typisch menschliche soziale Band als politisch erweist. März 2014, ca. 320 S., kar t., ca. 29,80 €, ISBN 978-3-8376-2385-7 www.transcr ipt-ver lag.de Urban Studies bei t ranscr ipt Andrea Baier, Christa Müller, Karin Werner Stadt der Commonisten Neue urbane Räume des Do it yourself Es ist nicht mehr zu übersehen: Eine neue Generation von DIY-Ak- tivisten nutzt die Stadt als Labor. Sie üben sich im Teilen, Tauschen und kollaborativem Konsum. So erproben sie experimentell eine neue soziale, politische, ökologische und ästhetische Praxis. »Ein

liegen. Matthias Wieser rekonstruier t die ANT theoriehistorisch im Rahmen der Wissenschafts- und Technikforschung und zeigt zudem, wie sie sich auch sozialtheoretisch als poststrukturalistische Soziologie ver- stehen lässt. Darüber hinaus werden weiter reichende Anschlüsse und Bezüge zwischen ANT und Medienforschung, Theorien sozialer Prakti- ken und Cultural Studies herausgestellt. 2012, 306 Seiten, kart., 29,80 €, ISBN 978-3-8376-2054-2 www.transcr ipt-ver lag.de Urban Studies bei t ranscr ipt Andrea Baier, Christa Müller, Karin Werner Die Stadt der

liege nicht zuletzt daran, dass die Stadt als Environment zunehmend in numerischen Wetter- und Klimamodel- len aufgelöst werden könne.63 Erste funktionsfähige Computersimulationen von Städten und ihrem Klima erlauben es, dass Städte innerhalb des globalen Zirku- lationssystems überhaupt sichtbar werden. — 61 Wegen dieses Status werden sie in der Meteorologie auch als ‹Media- toren› zwischen Feld messungen und Computerexperimenten bezeichnet. 62 Vgl. Michael Hebbert, Vladimir Jankovic: Cities and Climate Change. The Precedents and Why They Mat- ter, in: Urban