Search Results

You are looking at 1 - 10 of 10 items :

  • "Museology" x
  • Arts, general x
Clear All
Die Ausstellung »Les Immatériaux« von Jean François Lyotard
Fragile Werte
OPEN ACCESS
Diskurs und Praxis der Restaurierungswissenschaften 1913-2014
Series: Image, 172
»Heritage« im Wandel gesellschaftlicher Orientierungen
Feministische Kunstausstellungen und ihre Räume, 1972-1987
Künstlerische Ausstellungsdisplays bei Joseph Beuys, Martin Kippenberger, Mike Kelley und Manfred Pernice
Series: Image, 74

Rezeptions- ästhetik von Kemp hinaus ermöglicht die Untersuchung der unterschiedli- chen tertia, die die kuratorischen Praktiken hervorbringen, vor allem die Ana- lyse der Diversität der temporalen Relationen zwischen Werken, Raum und Betrachter.Diese liegen eben nicht allein auf einer semiotisch odermotivisch- kompositionell fassbaren Ebene. Claire Bishop hat sich in ihrer Studie Radical Museology or, What’s ›Contem- porary‹ in Museums of Contemporary Art dafür ausgesprochen, Museen und ihre Sammlungen (moderner und zeitgenössischer Kunst) darin ernst zu nehmen, 21 An

ou catalogue raisonné et figuré de ses tableaux: dans lequel on donne une connaissance exacte de cette fameuse collection & de son local, par des descriptions détaillées & par une suite de 30 planches, contentant 365 petites estampes rédigées & gravées d’après ces memes tableaux. Basel 1778. Renata Schellenberg204 published in 1727.22 In addition to developing an early theory of museology, Neicke- lius compiled an inventory of actual museum sites, citing collections from across Europe, thereby creating a practical guide for readers to use should they want to

anthropology, these notions now seemed graspable and controllable on the terrain of burgeoning art history and ensuing museology. The theoretical model of a material object, based on the early contacts and colonial trade in goods between Europe and West Africa, which, und Aramis: Latours symmetrische Anthropologie der Technik,” in: Kneer, Georg; Schroer, Markus; Schüttpelz, Erhard (eds.): Bruno Latours Kollektive. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2008, 219-233. 16| For a critique of research – largely ignoring processes of translation and transposing and thus frequently

Jahre abzeichnenden, zunehmend kritisch re- flektierendem Handeln von Kuratoren und Kunstinstitutionen, wie sie unter dem Begriff des New Institutionalism bzw. der New Museology schlagwortartig auf den Punkt gebracht wurden.1 Die Kritik, die von künstlerischer Seite in der ersten und zweiten Riege sogenannter institutionskritischer Praktiken an einer mangelnden 1 Vgl. hierzu z. B. Doherty, Claire : »New Institutionalism and the Exhibition as Situation«, http://uncopy.net/wp-content/uploads/2012/07/doherty-institutionalism.pdf ( Abruf am 30.11.2013 ) sowie

美術館國際策展的‘本土/國際‹ 策略探討 [An exploration of ›Local/Global‹ in the Post-ʼ90s Curatori- al Strategies of the Taipei Fine Arts Museum], Tainan: Tainan National University of the Arts, Graduate Institute of Museology, 2001. Nach Anmeldung online verfügbar unter: http://hdl.handle.net/11296/ ndltd/84785314338571793794, Stand 10.9.17. Aufgrund des komplizierten politischen Statusʼ Taiwans ist der Taiwan-Pavillon of fiziell kein Länder- pavillon, sondern ein Parallel-Event. 69 Siehe auch V.2.3. 70 Ansätze, die ›den Westen‹ wie ›den Osten‹ als Entitäten sehen, die