Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items :

  • "New Media" x
  • Linguistics and Semiotics x
Clear All

- 55 F. W. Block: Acht Finger (s. Anm. 52), S. 4. 56 Vgl. dazu: Claudia Benthien: »The Literariness of New Media Art – A Case for Expand- ing the Domain of Literary Studies«, in: Journal of Literary Theory 6,2 (2012), S. 311- 326. 57 Vgl. Saskia Reither: »Poesiemaschinen oder Schreiben zwischen Zufall und Pro- gramm«, in: Davide Giuriato/Martin Stingelin/Sandro Zanetti (Hg.), »System ohne General«. Schreibszenen im digitalen Zeitalter, München 2006, S. 131-148. Sowie Beat Suter: »Das Neue Schreiben. Vom widerstandslosen Umstellen von Buchstaben bis zum

: Schiffbruch mit Zuschauer. Paradigma einer Daseinsmetapher. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1979 (= STW 289). Bolter, Jay David/Grusin, Richard: Remediation: understanding new media. Cam- bridge/Massachusetts: MIT Press, 2000. Bormann, Karl: Parmenides. Untersuchungen zu den Fragmenten. Hamburg: Meiner, 1971. 286 Seinsentdeckungen, Seinsverdeckungen Brach, Markus Joachim: Heidegger – Platon. Vom Neukantianismus zur existentiellen Interpretation des »Sophistes«. Würzburg: Königshausen und Neumann, 1996 (= Epistemata: Reihe Philosophie, Band 175). Buchheim, Thomas: Die

Intimacy konstatiert sie in der Einleitung: »Apparently new media are prone to establishing practices that go hand in hand with a new configuration of identity, intimacy and relationships« (Wyss 2014, 8). Mir ist nicht klar geworden, was damit gemeint ist, denn lese ich z.B. Schlegels Lucinde (1799), Horazens carmen 4,1 (2. H. 1. Jh. v. Chr.) oder besuche Pompeji und sehe mir Vasenbemalungen oder Inschriften an, finde ich eine Vorstel- lung von (gesellschaftspolitisch geformter) Liebe, die durch und durch zu Konzep- ten passt, die es auch heute noch gibt. Dass