Search Results

You are looking at 1 - 10 of 10 items :

  • "Urban Studies" x
Clear All
Praktiken des Zeigens, Orientierung und Place-Making im urbanen Raum
Beiträge zur Gestaltung öffentlicher Interessen
Series: Design, 43
Gestaltung zwischen Subversion und Affirmation
Series: Design, 36
Die gestalterische Produktion von Heimat
FREE ACCESS

Pierre Smolarski Rhetorik der Stadt Urban Studies Pierre Smolarski (Dr. phil.), geb. 1984, lehrt Rhetorik und Schreiben am Fachbe- reich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld und ist künstlerisch-wissenschaft- licher Mitarbeiter an der Hochschule der Künste in Bern. Zu seinen Forschungs- schwerpunkten gehören neben der klassischen und visuellen Rhetorik die philo- sophische Ästhetik, Urbane Kultur, Game Design und Kommunikationsguerilla. Bei transcript erschienen: »Adbusting« (2016, hg. zus. mit Andreas Beaugrand). Pierre

Feldes – relevant für das Public Interest Design sind. Man denke etwa an Urban Studies und Raumforschung, Politikwissenschaft ebenso wie po- litische (lokale) Praxis, Soziologie ebenso wie die Sozialwissenschaften, Philosophie, insbesondere in den Bereichen Ethik und Ästhetik, Rhetorik, Kunst-, Design- und Theaterwissenschaften sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften, Architek- tur, Freiraumplanung und Stadtplanung oder auch Citizen Science. 12

Afrika ... with exhibitions, seminars and discussions in various German cities. Several exhibitions have resulted from his longstanding collaboration with the artist and sculptor Salifou Lindou (Douala), including Alt Délices du Wouri (2007). Since 2011 he has been part of metroZones, Center for Urban Affairs, an independent association for critical urban studies. Its mandate is to bring together different approaches in research, knowledge production, cultural practice and political intervention at the interface of art, academia and politics, and to provide

, technology, and governance. Dietmar is the author of the award-winning mono- graph “Waste is Information – Infrastructure Legibility and Governance” (MIT Press), works as an advisor to the United Nations Development Programme and published books on the subjects of Urban Data, Accountability Technologies and Urban Informatics. His research received the Outstanding Dissertation Award 2014 from the Department of Urban Studies and Planning at MIT, the Best Paper Award 2012 from the Journal of the American Planning Association and the ASCINA young PI award. Jan

I. Einleitung 1. RHETORISCHE DIMENSIONEN DER ORIENTIERUNG IM URBANEN RAUM Die vorliegende Arbeit Rhetorik der Stadt – Praktiken des Zeigens, Orientierung und Place-Making im urbanen Raum ist ein Teil der Dissertationsschrift Rhetorik des De- signs – rhetorische Dimensionen der Orientierung im urbanen Raum, die im Herbst 2015 an der Universität Duisburg-Essen eingereicht wurde und nun in zwei Bänden erscheint: dem vorliegenden Band in der Reihe Urban Studies und dem Band Rheto- rik des Designs – Gestaltung zwischen Subversion und Affirmation in

Urban Studies. Beide Bände sind eng aufeinander bezogen und in vielerlei Hinsicht kom- plementär zueinander. Dennoch erscheinen sie nicht zusammen, sondern nach den Hauptuntersuchungsgegenständen und -bereichen getrennt. Sind beide Bände auch mit dem Anspruch verfasst, interdisziplinäre Forschung zu betreiben und durch eine philosophisch-begriffliche wie auch anschaulich-exemplarische Grundlagenarbeit Anschlussmöglichkeiten an diverse Disziplinen und Forschungsfragen zu bieten (etwa Bildrhetorik und Rhetorik des Visuellen, Phänomenologie, Kommunikations