Search Results

You are looking at 1 - 10 of 19 items :

  • "Bibliotherapie" x
Clear All
Zum Verhältnis von Literatur und Identitätsbildung
OPEN ACCESS

accury in the self-narrative. New York: New York University Press, S. 105-135. Orth, Ilse & Petzold Hilarion (1985): Überlegungen zur Eigenständig- keit kunsttherapeutischer Methoden und Medien. Ausbildung in Po- esie- und Bibliotherapie. In: Petzold, Hilarion & Orth, Ilse (Hg.): Poesie und Therapie. Über die Heilkraft der Sprache. Poesietherapie, LITERATUR 241 Bibliotherapie, Literarische Werkstätten. Paderborn: Junfermann, S. 413-431. Petzold, Hilarion & Orth, Ilse (Hg.) (1985): Poesie und Therapie. Über die Heilkraft der Sprache. Poesietherapie

Schriftenreihe »Forum Anders Altern«. 2007-09-20 10-06-17 --- Projekt: T799.diskursys.friedrich-hett.positives altern / Dokument: FAX ID 02fe158256672080|(S. 223-226) t04_03 autoren.p 158256674824 Autorinnen und Autoren | 225 Tel.: (030) 6 87 32 71 E-Mail: marcopulver@hotmail.com Renate Rubin, Gerontologin und Erwachsenenbildnerin, Weiterbildung in integrativer Poesie- und Bibliotherapie, sowie im Bewegungs- und Theaterbereich. Tätigkeit bei Pro-Senectute im Kanton Zürich und Do- zentin für Sprache und Gerontologie am Zentrum für medizinische Bildung in Bern, sowie

Charakter: Zwischen welchen Diskursen lässt sich ein Lite- raturdialog, der sich primär dem individuellen Passungsverhältnis von Text und Biographie widmet, verorten? Der Diskursraum »Bibliothera- pie« bietet zunächst einen scheinbar naheliegenden Gegenstandsbereich DURCH LESEN SICH SELBST VERSTEHEN 212 an.1 Orth & Petzold (1985) stellen zwar heraus, dass »Bibliotherapie« kein eigenständiges therapeutisches Verfahren ist, bekräftigen jedoch ih- ren Wert den sie als Methode, vorzugsweise im Rahmen tiefenpsycholo- gischer oder humanistischer Verfahren, hat (ergänzend

Beziehungen 133, 134, 143 272 | INDEX Beziehungsstruktur 137, 139, 143 Bildung 34, 63, 234 Bildungsgutscheine 242 Bildungspolitik 233 Bildungsziele 235 Blog 58 Buch/Bibliotherapie 117 Burnout 237 Caring Thinking 221, 222 chrónos und kairós 150, 164 Coaching 233, 235 common sense 241 Communitiy of Inquiry 222 das Persönliche 12 Demokratische Vernetzung 235 Denken 151, 257, 266 in Gegensätzen 160 unternehmerisch 168 Denkpraxis 134 Deregulierung 241 Dewey 246 Diagnose gesellschaftliche 101 Diagnostik soziale 112 Dialektik 13, 121, 159, 160

Universität Hanno- ver. 1988 Promotion an der Universität Augsburg über die Eschato- logie im traditionsgeschichtlichen Prozess des Johannesevange- liums. 1994 (ebenda) Habilitation über Pontius Pilatus. 1997-2001 Ausbildung in Gestalttherapie. Forschungsschwerpunkte: Biblische Hermeneutik, Johannesevangelium, Auslegung und Wirkungsge- schichte des Neuen Testaments, Konstruktivistische Bibeldidaktik, biblische Spiritualität, Bibliotherapie. Thielking, Sigrid, seit 2005 Professorin für Didaktik der deutschen Literatur am Deutschen Seminar der Philosophischen Fakultät

158256672080|(S. 216-222) t04_02 komm_lit.p 158256674776 220 | Thomas Friedrich-Hett lanz, Musiktherapie, Puppenspiel und Poesie- und Bibliotherapie, sowie über Alterswürde und Sterbebegleitung. Der einzige Haken an diesen Werken ist für mich eine schwer les- bare Verliebtheit in zum Teil selbst geschaffene Fachsprache. Vogt, M. (2004): Beziehungskrise Ruhestand – Paarberatung für ältere Menschen, Freiburg i.B. Das Buch gibt einen wichtigen und umfassenden Einblick in die Paarberatung älterer Menschen im Kontext von Beratungsstellen. Nach einer Einführung

OPEN ACCESS

dieser Studie fokussierte und mit den Fallbeispielen weiter ausformulierte Aspekt der individuellen Passung hat im Weiteren auch Auswirkungen auf die Bewertung von angrenzenden Diskursen, in erster Linie aber für den Diskursraum »Bibliotherapie« und die dort verhandel- te Bedeutung von Ratgeberliteratur. Raab (1988) plädiert mit einem Ar- tikel in seinem kleinen Band Heilkraft des Lesens dafür, die Ratgeberli- teratur wieder stärker in den Diskursraum zu integrieren. Er bedauert, dass ihr Potenzial in der Praxis der Beratungsstellen viel zu wenig ge- nutzt wird

professioneller Weise Gedichte schreiben und zu Gehör bringen (vgl. Pfeiler, 2003). Eine vertiefende Analyse all dieser Prozesse erscheint also, nach den Ergebnissen dieser Arbeit zu urteilen, sehr wünschenswert.12 Möglicher- weise ist in einer solchen Analyse der Brückenschlag zur Poesie- und Bibliotherapie (vgl. Koch & Kessler, 1998; Marschik, 1993; Petzold & Orth, 1985) zu finden, bei der das Lesen und Schreiben von Gedichten in professioneller Weise eingesetzt wird, um Menschen in Krisen- und Krankheitszeiten therapeutisch zu unterstützen. Über den speziellen Kon

Therapie: über die Heilkraft der Sprache; Poesietherapie, Bibliotherapie, literarische Werkstätten. Paderborn: Junfermann. Pfeiler, M. (2003). Sounds of poetry. Contemporary american performance poets. Tübingen: Gunter Narr. Richards, 1.A. (1929). Principal Criticism. A Sutdy of literary Judgment. London: Routledge & Kegan Paul. Richards, l.A. (1972). Prinzipien der Literaturkritik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag. Roesler, C. (2001 ). Individuelle Identitätskonstitution und kollektive Sinnstiflungs- muster. Narrative Identitätskonstruktionen in den