Search Results

You are looking at 1 - 10 of 6,063 items :

Clear All

DCS | Digital Culture and Society | Vol. 3, Issue 1 | © transcript 2017 DOI 10.14361/dcs-2017-0108 Making with China Craft-Based Participatory Research Methods for Investigating Shenzhen’s Maker Movement Justin Marshall and Catharine Rossi Abstract In January 2015, Li Keqiang visited Chaihuo makerspace in Shen- zhen, the Chinese city that is the world’s electronics manufacturing capital. The visit expressed the significance of China’s fledgling but fast-growing maker movement: while its first makerspace was set only up in 2010, in 2016 there are over a

von der UNESCO in die Liste des immateriellen Weltkulturerbes aufgenommen. China Gegenständliche Masken, die vor das Gesicht gebunden oder über den Kopf gestülpt werden, existierten in China vor allem in volks- tümlichen, ursprünglich in Dörfern praktizierten Kulten und im ländlichen Brauchtum. Jahresfeste, Ahnenkulte, die Bestellung der Felder und die Ernte, die Furcht vor Krankheiten, Seuchen und bösen Geistern gaben immer wieder Anlass zu rituellen Handlun- gen, bei denen die Hilfe der Götter beschworen wurde. Masken- tänze waren dabei ein etabliertes

China-Kompetenz in Deutschland Stand und Ausblick Matthias Stepan und Andrea Frenzel 1. DAS GEGENWÄRTIGE CHINA – RAUS AUS DEM TOTEN WINKEL DER BILDUNGSPOLITIK Die Auseinandersetzung mit China, sei es in Hinblick auf Sprache, Kultur, Ge- schichte oder gegenwärtigen Rolle in globalem Handel oder der Weltpolitik, bleibt bislang im deutschen Bildungssystem ein Randthema. Besondere Wert- schätzung oder Aufmerksamkeit für China-Kompetenz sind noch nicht etabliert. Unwissenheit oder tradierte Sichtweisen über das ferne China werden selbst in

Transkulturelle China-Kompetenz Interdisziplinäre und bildungswissenschaftliche Einlassungen1 Steffi Robak EINLEITUNG Zunehmende Kooperationen in vielfältigen gesellschaftsrelevanten Sektoren, vor allem die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit China, beschäftigen nicht nur die verschiedenen Wirtschaftsbereiche, sondern auch die Bildungsbereiche mit der Frage, wie das wechselseitige Verstehen und die Zusammenarbeit verbessert werden können. In den Hochschulen, der Berufsbildung, der Weiterbildung, aber auch bereits in der Schule werden

China-Kompetenz an der Leibniz Universität Hannover Ergebnisbericht zur Bedarfserschließung Maria Stroth EINLEITUNG Die Entwicklung zunehmender Kooperationen zwischen Deutschland und China in vielfältigen gesellschaftsrelevanten Zusammenhängen, insbesondere auch die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit China, beschäftigen nicht nur die verschie- denen Wirtschaftsbereiche, sondern auch die Bildungsbereiche. Dies ist häufig gekoppelt an die Frage wie wechselseitiges Verstehen und fruchtbarer Austausch verbessert werden können, d.h. in den

Changing values and worlds of experience in late modern China What are the beliefs of adolescents in Shanghai and rural areas between the ages of 14 and 17?1,2 Boris Zizek and Soon-won Jung INTRODUCTION With globalization, processes of cultural exchange have expanded dramatically, based mainly on communication activities between and among members of soci- ety (Herding/Aschauer 2013: 2). Cultural habits are deeply grounded in society, transmitted from generation to generation and clearly reflected in certain basic values of the citizens (ibid

Critical Factors of Quality Assurance in China Online Higher Education Bai Bin and Chen Li ABSTRACT From OCW (Open Course Ware) to online courses and further to MOOC (Mas- sive Open Online Courses) and SPOC (Small Private Online Course), online ed- ucation has exerted a growing impact on the whole higher education system. As online education develops and with open universities established in China, the quality of online education is attracting more and more attention from the gen- eral public. Scholars are paying more attention to questions

Transkulturelle Reflexionsräume einer Genealogie des Performativen
Series: Image, 45
Interdisziplinäre Zugänge und transkulturelle Perspektiven
Series: Pädagogik

Unreal Estate: Postsocialist China’s Dystopic Dreamscapes Tong Lam What if the “idea” of progress were not an idea at all but rather the symptomof some- thing else? (Fredric Jameson, Archaeologies of the Fu- ture, 2005) Unlike the strange death of the Soviet Bloc, China’s transition to the postsocialist era took place over several decades in the form of a mixed economy. Without the sudden breakdown and open disavowal of the socialist past,many socialist-era con- cepts, lexicons, symbols, institutions, and practices simply continue to exist in the contemporary