Search Results

You are looking at 1 - 10 of 11 items :

Clear All
Das ePatienten-Handbuch
Series: KörperKulturen

unterschiedlicher Art. Dave deBronkart (ePatient Dave) ist ein führender Sprecher für die Patienten-Engagement-Bewegung, ein hoch bewerteter interna- tionaler Referent und politischer Berater. Er bloggt auf dem Blog von »Forbes« »Let Patients Help« und auf seiner eigenen Website ePatientDave.com. Lucien Engelen ist Gründer und Direktor des REshape & Innovation Center am Radboud University Medical Center der Universität Nij- megen. Er lehrt, forscht und berät Organisationen zu Fragen von Veränderungen und Trends im Gesundheitswesen, insbesondere in den Bereichen Health 2

FREE ACCESS

.4.4 Lasst Patienten bei Qualität und Sicherheit mithelfen | 44 1.4.5 Lasst Patienten mithelfen, die medizinischen Kosten unter Kontrolle zu halten | 45 1.4.6 Lasst Patienten mitbestimmen, was welche Kosten wert ist | 47 1.4.7 Lasst Patienten ihre Kompetenzen als informierte Konsumenten nutzen | 48 1.4.8 Lasst Patienten mithelfen, Entscheidungen über Behandlungen zu treffen | 51 1.4.9 Lasst Patienten mithelfen, Forschungsprioritäten zu setzen | 52 1.4.10 Lasst Patienten sagen, was patientenzentriert bedeutet | 54 1.5 Einige Tipps, »wie man ePatient wird« und »wie man

Versorgung zu akzeptieren. Heute ist Dave deBronkart unter dem Namen »ePatient Dave« bekannt und welt- weit eine der führenden Personen der ePatienten-Bewegung. Vor dem Hintergrund seiner persönlichen Erlebnisse mit den Möglich- keiten vernetzter Gesundheit und aus der Begegnung mit Menschen mit ähnlichen Erfahrungen verfasste er sein eigenes ePatienten- Handbuch unter dem Titel »Let Patients Help«, das 2013 publiziert wurde (deBronkart 2013). Die deutsche Fassung dieses Textes bildet den ersten Beitrag dieses Bandes und dient als Einführung in das Thema »vernetzte

-called e-patients and self-trackers, our doctor might go on to say that not just anybody is qualified for knowledge of the self. He himself went through four hard years of medical school and six 2 Cf. Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Quantified_Self. 3 Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Health_(disambiguation). 4 Cf. Miriam Webster Dictionary http://www.merriam-webster.com/dictionary/health. From Quantif ied to Qualif ied Self 27 years internship. Knowledge of the self requires a self that is properly qualified and not just properly quantified. Only those

personal informatics that puts an emphasis on the appropriation of expert knowledge and technology by laypeople, which can lead the way towards an eman- cipatory usage of data. Here the practice of self-tracking poses a challenge rather a then a threat. It is primarily a medical discourse, revolving around consumer health informatics, mobile health (Lupton 2012; 2013), or the figure of the e-patient, which concerns sociologists who investigate the shifting divide between expert knowledge and non-certified expertise (Brüninghaus/Heyen 2014), the changes in health

1 Lasst Patienten mithelfen von Dave deBronkart (ePatient Dave)1 1.1 EinlEitung »Da ist etwas in Ihrer Lunge.« Mit diesen Worten, die Dr. Danny Sands am 3. Januar 2007 gegen 9.02 Uhr zu mir sprach, hat sich mein Leben verändert. Am Tag zuvor unterzog ich mich einer rou- tinemäßigen Röntgenuntersuchung der Schulter und sie stießen »zufällig«, wie sie sich in der Medizin ausdrücken, auf etwas ande- res, auf einen Fleck auf meiner Lunge, der nicht da sein dürfte. Der Radiologe Dr. Sands wusste, was er sah. Der Fleck stellte sich als Nierenkrebs heraus, der sich

weitere Trendthemen ins Blickfeld wie etwa die Quantified-Self-Bewegung6, Big Data, health data analytics7, ePatient crowdsourcing8 oder die personalisierte Gesundheit, auf die wir weiter unten noch zu sprechen kommen. Der Markt für mHealth-Anwendungen hat sich in den letzten Jahren rasch entwickelt und zeichnet den zeitlichen Entwicklungs- verlauf von der initialen Test- und Versuchsphase (bis 2008), über die gegenwärtige Kommerzialisierungsphase (2008–2015) bis zur künftigen Implementierungsphase (ab 2015). Studien9 attestieren diesen neuen Möglichkeiten der

, comparison, sharing, recommendations and tips, health- related advice, e-consultling, and referral to consultation by medical 49 | The digitalization of health care goes, of course, beyond QS and includes tele- health, telemedicine, medical e-learning, electronic patient records, hospital and clinical information systems, health data analytics, e-patient communities, shared decision making, and much more. For an overview see Belliger/Krieger (2014b). 50 | Lutpon (2014a: 608) found over 100,000 health and medical apps mid 2014 in the Apple App Store and Google Play. 5

businesses, global projects, corporate entrepreneurship, and other new forms of doing business show that networking is becoming one of the most important ways to do business. In education, for example, personal learning environments seamlessly link up formal schooling with informal workplace learning, learning on demand, social learning, and life-long learning. In healthcare, e-patients, self-trackers, health 2.0, and connected healthcare are changing the very meaning of healthcare by empowering patients and contributing to public health and medical research in new