Search Results

You are looking at 1 - 10 of 26,067 items :

  • "Erfahrung" x
Clear All

1 Aus Erfahrung? – »Die eigene Erfahrung zum Beruf machen« Einleitung 1.1 Anlass »Die eigene Erfahrung zum Beruf machen« (Experienced Involvement n.d.): Mit diesem Slogan wird Genesungsbegleitung als mögliche Berufs- und Weiterbil- dungsperspektive beworben. Genesungsbegleitung ist eine in Deutschland relativ junge Profession, bei der Psychiatrie-Erfahrene oder ihre Angehörigen selbst in stationärer oder komplementärer psychiatrischer Versorgung beruflich tätig wer- den (u.a. Utschakowski et al. 2009; Jahnke und Utschakowski 2014; Utschakowski 2015; Davidson 2015

Mit Erfahrung: Erfahrungen – Reflexivitäten – Expertisen relationieren Es geht ja nicht darum, einfach nur seine Erfahrungen einzubringen. Das können viele. Also das könnte ja dann jeder, der eine psychische Krise durchlitten hat und das ist ja fast jeder (lachend) auf der Welt, wenn man es überspitzt sagt. Sondern ich glaube schon, dass sie [die Genesungsbe- gleiterinnen, CS] diese Erfahrung auch in besonderer Weise reflektiert haben müs- sen und in besonderer Weise Kenntnisse erworben haben müssen, die ihnen auch helfen, den therapeutischen Ansatz und die

Zeitlichkeit und Imaginativität der Erfahrung nach Adorno und Derrida

Ernst er einst seine Kinderspiele betrieb, und indem er nun seine vorgeblich ernsten Beschäftigungen jenen Kinderspielen gleichstellt, wirft er die allzu schwere Be- drückung durch das Leben ab und erringt sich den hohen Lustgewinn des Hu- mors. – Freud: Der Dichter und das Phantasieren (Freud 1941a: 214f.) Nun am Ende dieser Arbeit angekommen, will ich die im Vorstehenden in einem weitläufigen Parcours unternommenen Überlegungen nochmals pointiert zu bün- deln versuchen. Was zunächst (i) folgt ist eine abschließende Charakteristik des Begriffs der geistigen Erfahrung

KöRPERBEWEGUNG LEIBLICH BEGREIFEN Ästhetische E rfah ru ng "Ich erwarte vom Publikum nicht, daß es versteht. Ich wünsche mir, daß es beobachtet, was passiert." (William Forsythe) "Wir wenden sehr viel Energie auf, um damit eine Art von Beziehung aufzubauen. Ich glaube an diese Art des Qualitätsaustausches zwischen den Tänzern und den Zu- schauern. Es ist eine Art von Transformationsbeziehung." (Saburo Teshigawara) Die Kombination aus Irritation und Faszination, die die Choreogra- phien bei mir auslösten, zeichnen eine ästhetische Erfahrung aus: Auf die

Mit Erfahrung arbeiten – Praktiken des kanalisierenden und erweiternden Reflektierens Durch Genesungsbegleitung verändert sich das komplexe Zusammenspiel ver- schiedener Gruppen, Personen, ways of knowing (Harris 2007) und Infrastrukturen im (teil-)stationären psychiatrischen Alltag. Psychiatrieerfahrene können dabei in manchen Situationen »vom Erfahrenen zum Experten« (Utschakowksi 2009) werden. Doch wie arbeiten Genesungsbegleiterinnen auf einer psychiatrischen Station oder in einer Tagesklinik konkret mit Erfahrung? Die alltägliche »Mobilisierung von Erfahrung

4. Ästhetische Erfahrung: Auf den Spuren einer neuen Kunstsoziologie »›Tiefe‹ Subjektivität ist genau das, was die herrschende Gesellschaftsordnung begehrt, und zugleich das, was sie den meisten Grund hat zu fürchten. Das Ästhetische ist daher, […] eine gefähr- liche und zweideutige Angelegenheit, weil im Körper etwas steckt, das gegen die Macht revoltieren kann, die ihm das Ästhetische einschreibt. Und der Impuls hierzu kann nur ausgelöscht werden, wenn zugleich die Fähigkeit verschwindet, diese Macht selbst als authentisch erscheinen zu lassen.« Terry Eagleton

260 Geistige Erfahrung 5.3 Am Ende: Dekonstruktion und geistige Erfahrung Vorhin haben wir von der Dekonstruktion gesprochen, aber für mich ist das Wort Dekonstruktion kein Herrscher-Wort (maîtremot). Ich habe mich seiner vor 20 Jahren in der Annahme bedient, daß das Wort von anderen Wörtern abgelöst und nicht zum Oberbegriff für alle anderen werden würde. Die Rezeption mei- ner Texte hat das bewirkt, aber ich habe das nicht beabsichtigt. Es gibt in meinen Texten viele andere Wörter und Begriffe, die in meinen Augen dieselbe Notwen- digkeit besitzen. Wenn die

Zur Frühgeschichte der modernen Poetik von Lessing bis Poe
Series: Lettre
Motive, Formen und Ziele der Globalisierungskritik