Search Results

You are looking at 1 - 10 of 9,377 items :

  • "Imagination" x
Clear All

Imagination NATALIE ZEMON DAVIS Imagination oder Vorstellungskraft ist ein wichtiges Werkzeug für jeden Historiker; das gilt auch für jene, die sich mit gut dokumentier- ten, materialreichen Fällen beschäftigen, wie den Bilderstürmen, Ge- treidepreisen oder dem Heiratsverhalten von Unterschichten, oder bei- spielsweise mit umfassenden Tagebuchaufzeichnungen und Brief- wechseln von Politikern arbeiten. An einem gewissen Punkt muss je- der Historiker einen Schritt zurücktreten, um die Quellen zu interpre- tieren. Warum gab es zu dieser Zeit Bilderstürme und

Techno-Imagination Vilém Flussers Anregungen zur kreativen Interpretation von Technobildern Oliver Bidlo und Norbert Schröer DiE Fotogr aFiE – gEFahr unD chancE Fotografien gelten in der qualitativen Sozialforschung als belastbare und somit natürliche Daten. Sie sind parallel erhoben, technisch produziert und sie geben  – klammert man die Selektivität der Ausschnittbestim- mung vorsichtig ein – die Wirklichkeitsoberfläche, die sie erfassen, mi- nutiös abbildhaft und damit (quasi-)authentisch wieder (vgl. Bergmann 1985). Diesem methodologischen Optimismus

Chancen und Herausforderungen im Zeitalter der Bildmedien. Eine anthropologische Perspektive
Naturgeschichte in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts
Series: Image, 112
Benjamin, Kracauer, Kluge
Neue Erzählstrategien im ethnologischen Film
Series: Film

Gendering the Technological Imagination ANNE BALSAMO Print version available at: http://www.transcript-verlag.de/ts2434/ts2434.php ABSTRACT In her essay, “Gendering the Technological Imagination,” Anne Balsamo describes the relationship between gender and the technological imagina- tion by examining some of the myths that persist about women and techno- logical innovation. She draws on insights provided by feminist epistemology to elaborate the nature of agency that unfolds during the process of devel- oping technological applications. To

SCHLUSS dem Publikum "von vomherein signalisiert, daß die Maßregelung des Knechts so ernst nicht gemeint sein kann und einen anderen Zweck verfolgt. "3 - In Jean Pauls Erzählung Dr. Katzenhergers Badereise wird unter Rückgriff auf die Bademetaphorik das zeitgenössische Rezensionswesen satirisch ge- schildert: "Katzenberger machte statt einer Lustreise eigentlich eine Ge- schäftsreise ins Bad, um da nämlich seinen Rezensenten beträchtlich auszu- prügeln'<'~. Bad und Imagination Die Modellhaftigkeit des Bads in Hinsicht auf das Persönlichkeitskonzept ist

Violence, Communication and Imagination Pre-Modern, Totalitarian and Liberal-Democratic Torture WERNER BINDER This contribution examines the practice of torture from a comparative perspective and with regard to its communicative realization in public and related social imaginaries. Nowadays, at the beginning of the 21st century, a state will rarely call its own practices “torture”, but that was not always the case. In European history torture has often been considered to be an integral part of judicial processes. It was only in the last 200 years that “torture

Violence, Communication and Imagination Pre-Modern, Totalitarian and Liberal-Democratic Torture WERNER BINDER This contribution examines the practice of torture from a comparative perspective and with regard to its communicative realization in public and related social imaginaries. Nowadays, at the beginning of the 21st century, a state will rarely call its own practices “torture”, but that was not always the case. In European history torture has often been considered to be an integral part of judicial processes. It was only in the last 200 years that “torture