Search Results

You are looking at 1 - 10 of 1,510 items :

  • "Kritische Theorie" x
Clear All

.), Critical Theory and Animal Liberation, Lanham, S. 71-96. • Pickrell, J. (2003): »Dolphins Deployed as Undersea Agents in Iraq«, in: National Geographic News (28.03.2003). • Pöp- pinghege, R. (Hg.) (2009): Tiere im Krieg, Pader- born. • Twine, R. (2010): Animals as Biotechno- logy, London. • Wadiwel, D.J. (2009): »The War on Animals«, in: Griffith Law Review 8.2, S. 283-297. Kritische Theorie Allgemeines: Die Kritische Theorie zählt zu den einflussreichsten soziologischen und phi- losophischen Theorien des 20. Jh. Sie ist am 1923 gegründeten Frankfurter Institut für

Krit i sche Theorie als Dia logische Theorie | 97 Kr i t i sche Theorie als Dialogische Theorie Peter V. Zima Fragte man heute jemanden, weshalb die Kritische Theorie Adornos und Horkheimers an Aktualität eingebüßt hat, weshalb es in letzter Zeit so still um sie geworden ist, so könnte er antworten, dass diese Theorie zu stark mit den spätmodernen Utopien verquickt ist, die in unserer Zeit zusehends verblassen: mit Kritik, Emanzipation von Herrschaft und Kunstutopie. Auf die Gegenfrage, weshalb die Kritische Theorie noch aktuell ist

- chen Situationen Anfang/Mitte des letzten Jahrhunderts und heute. Versucht man- wie bei Heinz Steinert (vgl. ebd.) oder im Fall der vor- liegenden Arbeit - die Überlegungen der Kritischen Theorie entdramatisiert in heutige Überlegungen zu transformieren, ist ein vorhergehendes Re- Reading der Originale und eine ausführliche Diskussion ihrer Argumente an zahlreichen Textpassagen vonnöten. Im Anschluss an die Kritische Theorie erster Generation (hier klassische Kritische Theorie) werden dann Fortfüh- rungen in zweiter Generation (hier moderne Kritische Theorie) im

2. Ankerpunkte: Kritische Theorie und kritische Bildungswissenschaft Mit dem Vorhaben, Weiterbildungswiderstand negativ-dialektisch zu lesen, ist der kritisch-theoretische Anspruch eigentlich schon formuliert und eine eingehendere erkenntnistheoretische Verortung scheint überflüssig. Um aber die negative Dialektik leichter zugänglich zu machen, um historische Einbet- tungen und gesellschaftskritische Grundpositionen zu verdeutlichen und um Übergänge, Ähnlichkeiten, aber auch Differenzen zur kritischen Bildungswis- senschaft und kritischen

frühe Tod etc. –, mehr als seine Option gegen eine abstrakte Definition von ›Grundbegriffen‹ und seine vermeintliche Abneigung ge- gen jegliche Form der ›Systematik‹, entschieden haben. 1.2 ›Poststrukturalismus‹ und ›Kritische Theorie‹ Die im Vorstehenden in unüblicher Breite dargelegten Gesichtspunkte, die bei der Untersuchung eines als Theorie deklarierten Textensembles im Auge zu behalten sind, haben nicht nur eine orientierende Funktion hinsichtlich des Vorgehens in der vorliegenden Arbeit. Sie betreffen ebensosehr die Frage der Zuordnung von Adorno und Derrida

3611 . 18 Design als Inbegriff »angewandter Kunst« ist also, wenn man so will, ein Vor- Schein ästhetischer Wahrheit, wenn auch in falscher Gestalt. Prof. Dr. phil. Gerhard Schweppenhäuser geb. 1960, lehrt Design- und Medientheorie an der Fakultät Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg. Er ist Privatdozent für Philosophie an der Uni- versität Kassel und Mitherausgeber der Zeitschrift für kritische Theorie. Er war Vertre- tungsprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Visiting Professor

theoretischer Aufbereitung der Popkultur erreicht." (Behrens 2003c: 206) Folglich simulierten die Cultural Studies Kritik, so wie dies viele Vertreter der Popkultur auch täten. Sicherlich befolgt hier Behrens das Vermächtnis des unmöglichen Richtigen im Falschen, warum aber schreibt er dann in- konsequent ganze Abhandlungen über das Falsche, anstatt das Richtige zu skizzieren? 2.2.4 Vorläufiges Fazit moderne Kritische Theorie Offensichtlich lassen sich zur grundsätzlichen Thernatisierung und Diffe- renzierung des Beobachtungsrasters Main/Sub im Rahmen der hier analy

2. Einführung: Kritische Theorie als Theorie der Kritik Um den Argumentationsgang der Anerkennungstheorie Honneths rekonstruieren zu können, sind zunächst die Ansprüche zu bestimmen, die er an eine kritische Theo- rie der Anerkennung stellt. Diese ergeben sich aus seiner Interpretation der Spezifi- ka und der Probleme der Frankfurter Tradition kritischer Theoriebildung. Um diese Ansprüche herauszuarbeiten, werde ich deshalb zunächst auf das Selbstverständnis kritischer Theorie eingehen, das Horkheimer in „Traditionelle und kritische

Autonomie und Anerkennung: Kr i t i sche Theorie als Hermeneut ik des Subjekts | 79 Autonomie und Anerkennung: Krit i sche Theorie als Hermeneutik des Subjekts Hans-Herbert Kögler 1. Zu r he rmen eu t i s c h en Kr i t i k d e s s i t u i e r t e n Sub j e k t s Die kritische Theorie der Gesellschaft ist von Anbeginn von einer eigen- tümlich doppelten Problemstellung her konzipiert. Zum einen soll sie, obwohl durchaus an der wahrheitsgemäßen Erfassung der sozialen Wirk- lichkeit ausgerichtet, dennoch im Gegensatz zu positivistischen