Search Results

You are looking at 1 - 10 of 18,710 items :

Clear All

Alle lesen Manchmal lesen in der christlichen Bildwelt praktisch alle, ob auf einem Altar, wie in Meo da Sienas Hauptaltarbild aus S. Pietro in Peru- gia (1330–33, Städel, Frankfurt), auf dem 24 alte Propheten ihre Texte in erfundenem Hebräisch lesen oder vorzeigen, einem großen Wandfres- ko von Tommaso da Modena (um 1350, San Nicolò-Basilika, Treviso), auf dem 40 Mönche lesend dargestellt sind, oder in Tintorettos riesen- großem (zusammen mit seinem Sohn Domenico gemalten) »Paradies« (1588–92, Dogenpalast Venedig) mit etwa 500 Figuren, das Ruskin für das

5. Ästhetische Vollzüge und Literatur Der gedankliche Weg meiner Arbeit führte mich von der Entwicklung hin zu einer zunehmenden Ausdifferenzierung und Konkretisierung eines formal leeren Verstehensbegriffs. Dieser umfasst sowohl ästhetische als auch nicht ästhetische Verstehensvollzüge, da sich beide Ausprägungen nur graduell in ihrer Intensität unterscheiden. In diesem Kapitel findet die eingeschlagene Richtung ihren Abschluss, indem das bisher entwickelte allgemeine Analyse- instrumentarium menschlichen Verstehens nun auf den Vollzug des Lesens bezogen wird. 5

Buchkultur und Geisteswissenschaften im Informationszeitalter

5. Ästhetische Vollzüge und Literatur 173 dem ist es wichtig zu erwähnen, dass sich die beschriebenen Themenstränge während einer einzigen ununterbrochenen Lektüre in meinem Gedächtnis ausbildeten. Dadurch können verschiedene Erinnerungen und Erwartungen, wie oben beschrieben, miteinander in Wechselwirkung treten. 5.6 Selbstbezug: Gesamtsinnesorganisation des Lesens Bei einer selbstbezüglichen Beschreibung der Räumlichkeit des Lesens geht es darum, zu zeigen, durch welche Sinneseindrücke ein Leser einen Text wahr- nimmt. Dafür schicke ich eine allgemeine

Kleist lesen
OPEN ACCESS
Series: Lettre
Zur Komik der Moderne bei Kafka
Series: Lettre
Bourdieu lesen
OPEN ACCESS
Einführung in eine Soziologie des Unterschieds. Mit einem Nachwort von Loïc Wacquant
Series: Sozialtheorie

Autodesign lesen Eine philosophisch und metaphorologisch erhellende Kultur technik Niklaus Schefer Mein Beitrag Autodesign lesen besteht aus vier Teilen: Die Einleitung be- ginnt mit exemplarischen Beispielen der Designlektüre, d.h. einer rezep- tionsästhetischen Tätigkeit. Anschließend kläre ich die historischen und theoretischen Grundlagen dieser Lesetechnik von Gebrauchsgegenständen anhand des Automobildesigns. Kern dieser Analyse bildet die Theorie der Metapher. Mit ihrer Hilfe versuche ich Zusammenhänge zwischen der De- sign- und Philosophiegeschichte

CHRISTOPH PARRY Kann aber von einer Landschaft überhaupt erzählt werden? PETER HANDKE/DIE WIEDERHOLUNG1 Zu den Konstanten in Peter Handkes erzählerischem Werk gehören spätestens seit der Tetralogie der Langsamen Heimkehr einerseits die Beschäftigung mit Lesern und dem Lesen und andererseits die Landschaftsthematik, die sich oft anhand von ausführlichen Schilderungen langer Fußwanderungen entfaltet. Die beiden The- menbereiche sind ganz wesentlich miteinander verbunden, zumal die Landschafts- und Naturerlebnisse immer wieder im Rahmen eines betont

Eine Ästhetik