Search Results

You are looking at 1 - 10 of 34,962 items :

  • "Literatur" x
Clear All

LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK LITERATUR DIE KUNST DER DIAGRAMMATIK

Literatur SIGLEN BA Goethe, Johann Wolfgang von: Werke, Berliner Ausgabe, 22 Bände, Berlin/Weimar 1960-1990. BFA Brecht, Bertolt: Werke. Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe, hg. v. Werner Hecht u.a., 31 Bände, Berlin/Frankfurt/M. 1988-2000. BGW Becher, Johannes R.: Gesammelte Werke, hg. v. Johannes-R.-Becher- Archiv der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin, 18 Bände, Ber- lin/Weimar 1966-1981. BoGW Bobrowski, Johannes: Gesammelte Werke in sechs Bänden, hg. v. Eberhard Haufe, Berlin 1987-1989, Stuttgart 1998-1999. CDZSS

COMPUTERPOESIE Literatur Aarseth, Espen (1997): Cybertext. Perspective on Ergodic Literature. Balti- more/London. Adler, Jeremy und Ulrich Ernst (1988): Text als Figur. Visuelle Poesie von der Antike bis zur Moderne. Weinheim. A.L.A.M.O.. Atelier de littérature assistée (par) Mathématique (et) Ordi- nateur (1984), hg. v. Henry Deluy. Sondernummer der Zeitschrift Action poétique, Nr. 95, Avon. ALIRE. Revue animée d’écrits de source électronique (1989-), hg. v. L.A.I.R.E. (Mots-Voir). Villeneuve d’Ascq. ALIRE10/DOC(K)S: Poésie animée par ordinateur

Literatur PRIMÄRTEXTE Adlon, Hedda (2004) [1955]: Hotel Adlon. Das Berliner Hotel, in dem die große Welt zu Gast war. Köln: Komet. Auburtin, Victor (1989) [1928]: »Erlebt etwas!« In: Glomb, Ronald; Hirschfel- der, Hans Ulrich (Hg.): Hotelgeschichten. Frankfurt am Main: Fischer- Taschenbuch-Verlag. S. 84-89. Bayer, Xaver (2011): Wenn die Kinder Steine ins Wasser werfen. Salzburg und Wien: Jung und Jung. Beckerhoff, Florian (2008): Häfen: Ein literarischer Führer. Frankfurt am Main: Eichborn. Behl, Silke; Gerberding, Eva (1998): Drehtür in die

OPEN ACCESS

Literatur Dieses Verzeichnis umfasst in der Regel grundlegende und wei- terführende Literatur. Cassirer, Ernst: Form und Technik, in: ders., Symbol, Technik, Sprache, Hamburg 1985 Dewey, John: Erfahrung und Natur, Frankfurt/M. 1995 — Kunst als Erfahrung, Frankfurt/M. 1980 Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: Phänomenologie des Geistes, Hamburg 1952 — Wissenschaft der Logik, Ausgabe Lasson, Bd. 2, Hamburg 1969 — Grundlinien der Philosophie des Rechts, Ausgabe Hoffmeis- ter, Hamburg 1955 Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen 1967 Hubig, Christoph: Dialektik und

Literatur PRIMÄRLITERATUR Akyün, Hatice: Ali zum Dessert, München: Goldmann 2010. Akyün, Hatice: Einmal Hans mit scharfer Soße, München: Goldmann 2007. Alanyali, Iris: Die blaue Reise und andere Geschichten aus meiner deutsch-türkischen Familie, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 2006. Alanyali, Iris: Gebrauchsanweisung für die Türkei, München: Piper 2004. Brant, Sebastian: Das Narrenschiff, hg. v. Knape, Joachim, Stuttgart: Reclam 1980. Engin, Osman: Kanaken-Gandhi, Berlin: Elefanten-Press 1998. Özdamar, Emine Sevgi: Die Brücke vom Goldenen

der Literatur. Die Wölfe sind allesamt Tiere, durch und mit denen erzählt wird; sie sind Mittel der Literatur. Die hier vorgeführ- ten Beispiel-Löwen könnte man mit einem Begriff aus der Narratologie als diegetische Tiere bezeichnen, also als Tiere, die inner- halb der erzählten Welt, innerhalb der Die- gese als Lebewesen vorkommen. Genau dies ist bei den Beispiel-Wölfen offenbar nicht der Fall: Sie gehören gerade nicht zu den greif- baren Gestalten der erzählten Welt. In einer kontrastierenden Begrifflichkeit zu den die- getischen Tieren könnte man sie als

OPEN ACCESS

Literatur | 115 L i teratur Altmeppen, Klaus-Dieter / Bucher, Hans-Jürgen / Löffelholz, Martin (Hg.) (2000): Online-Journalismus. Perspektiven für Wissenschaft und Praxis, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. Andersen, Peter B. (1998): »WWW as self-organizing system«. Cyber- netics & Human Knowing 2, S. 5–41. Andriopoulos, Stefan / Schabacher, Gabriele / Schumacher, Eckhard (Hg.) (2001): Die Adresse des Mediums, Köln: DuMont. Bardmann, Theodor M. (Hg.) (1998): Zirkuläre Positionen 2. Die Kon- struktion der Medien, Opladen / Wiesbaden: Westdeutscher

Literatur Aarseth, Espen J. (1997): Cybertext. Perspectives an Ergodie Literature, Balti- more: Johns Hopkins University Press. Aarseth, Espen J./Smestad, Solveig-Marie/Sunnanä, Lisa (2004): >>A Multi- Dimensional Typology of Games«, in: Marinka Copier/ Joost Raessens (Hrsg.): Level Up - Digital Games Research Conference Proceedings, Utrecht: Utrecht University Press, S. 48-53. Abend, Pablo/Behringer, Anne (2012): >»Ich bin um die Ecke<. Die Selbst- verortung in ortsbasierten sozialen Netzwerken«, in: Pablo Abend/Ta- bias Haupts/Claudia Müller (Hrsg

OPEN ACCESS

Literatur Literatur Adorno, Theodor W. / Horkheimer, Max (1971): Dialektik der Aufklä- rung, Frankfurt / M.: Fischer. Afra, Sina: »Strategische Allianzen zwischen türkischen und deutschen Firmen zur Erschließung der GUS-Märkte«. Handelsblatt, 13.4.1994, S. 23. Afra, Sina: »Autozulieferer und Textil mit neuen Perspektiven«. Han- delsblatt, 10.6.1996, S. 27. Akşam, Taner (1999): »Die Türkei. Ein Land sucht seinen Weg. Ein Streifzug durch verschiedene Problembereiche«. Forum Loccum Nr. 3, S. 6-11. Al-Azmeh, Aziz (1996): Die Islamisierung des Islam. Imaginäre Wel