Search Results

You are looking at 1 - 10 of 485 items :

  • "Performance Studies" x
Clear All

5 Performance Studies Die theoretischen Diskussionen um den Begriff ›Performance‹ vollziehen sich Ende der 1980er Jahre und Anfang der 1990er Jahre vor allem auch in Zusam- menhang mit der Gründung der ersten Institute für Performance Studies an Uni- versitäten in den USA. An der New York University wird im Jahr 1980 das Graduate Drama Department in Department of Performance Studies umbe- nannt. Vier Jahre später wechselt das Department of Oral Interpretation an der Northwestern University seinen Namen und nennt sich fortan ebenfalls Institut für

Performative/Performance Studies Erika Fischer-Lichte Bis in die späten 1980er Jahre hinein herrschte in den Kulturwissenschaften ein Verständnis von Kultur vor, wie es in der Erklärungsmetapher »Kultur als Text« zum Ausdruck kommt. Einzelne kulturelle Phänomene ebenso wie ganze Kultu- ren wurden als ein strukturierter Zusammenhang von Zeichen gelesen, denen – durchaus unterschiedliche – Bedeutungen zuzuschreiben sind. Die verschiedenen Versuche zur Beschreibung, Analyse und Deutung kultureller Phänomene und Prozesse wurden entsprechend als »Lektüren

Performativity, performance studies and digital cultures MARTINA LEEKER, IMANUEL SCHIPPER AND TIMON BEYES Performing the Digital seeks to map and reflect registers of performance and techno-social layers of performativity in today’s digital cultures. The book’s basic proposition is that the ubiquity and pervasiveness of digital media and their networked infrastructures profoundly influence the ways and styles in which performativity appears and is enacted. Contemporary technological apparatuses and media provoke new forms of ‘intra-action’ between

2. Das Prekäre und die Performance Studies Prekär ist ein Fremdwort, das auf das französische Adjektiv précaire zu- rückgeht, welches wiederum vom lateinischen Wort precarius abstammt und »heikel, schwierig« bedeutet.1 Das deutsche Wort prekär vereint im gängigen Gebrauch eine ganze Facette von Bedeutungen, die die Bedeu- tungen »sehr schwierig, heikel, unsicher und misslich« inkludiert: Prekär hat keine eindeutige Bedeutung, die mit nur einem deutschen Wort zu fassen ist. Ich werde daher im ersten Schritt die unterschiedlichen seman- tischen Facetten des

Akten und Aktionen. Ein interdisziplinäres Forschungs- und Inszenierungsprojekt der Geschichtswissenschaft und der Performance Studies zur Psychiatriegeschichte Alan Maciejewski, Cordula Nolte, Annika Port, Özlem Sayli, Johannes Strauß, Clara Wiebe ÄSTHETIK – KUNST – FORSCHUNG: ZUGÄNGE ZU HEDWIG DEBBES GESCHICHTE(N) (Cordula Nolte) 1908 lässt sich eine junge Frau aus einer angesehenen Bremer Familie in die städtische Psychiatrie, das St. Jürgen-Asyl in Ellen, zur Beobachtung aufneh- men. Hedwig Debbe (1877-1950) möchte sich attestieren lassen

Performative Akte zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst. Erkundungen mit dem Theater der Versammlung
Series: Theater, 102
Korrelationen von Tanzen und Schreiben bei Trisha Brown, Jan Fabre und William Forsythe
Series: TanzScripte, 47
The National Dance Theatre Company of Jamaica
Series: TanzScripte, 6
Performativity and Performance Studies in Digital Cultures
Verhandlungen von »Theater« im US-amerikanischen Performancediskurs
Series: Theater, 126