Test Cover Image of:  Unbehagen als Widerstand

Unbehagen als Widerstand

Fluchtlinien der Kontrollgesellschaft bei Helmuth Plessner und Gilles Deleuze

Series: Sozialtheorie

Unbehagen stellt sich ein, wenn Bezugsrahmen verschwinden, wenn ein unsicheres Terrain beschritten wird, das keine Anknüpfungspunkte bietet. Dieses Terrain kann nicht gefunden werden, sondern findet statt - ein Nicht-Ort, dem möglicherweise ein »Coup« entspringt.
Mareike Teigeler versucht sich diesem Nicht-Ort zu nähern, indem sie mit Plessner und Deleuze fragt: Wie kann Widerstand in der Passage von der Disziplinar- zur Kontrollgesellschaft praktiziert werden, ohne auf die Figur eines autonomen Subjekts zu rekurrieren oder selbst in Determinierungsverhältnissen sozialer Steuerung aufzugehen? Wie kann Widerstand ohne Halt gedacht werden?

Reviews

Besprochen in:

www.pw-portal.de, 9 (2011), Marius Hildebrand

Supplementary Materials

$39.99
PDF
Edition: 1. Aufl.
Audience: Professional and scholarly;

Search