Test Cover Image of:  Soundscapes of the Urban Past

Soundscapes of the Urban Past

Staged Sound as Mediated Cultural Heritage

Funded by: Knowledge Unlatched - KU Select 2016: Backlist Collection
Edited by: Karin Bijsterveld

We cannot simply listen to our urban past. Yet we encounter a rich cultural heritage of city sounds presented in text, radio and film. How can such »staged sounds« express the changing identities of cities?
This volume presents a collection of studies on the staging of Amsterdam, Berlin and London soundscapes in historical documents, radio plays and films, and offers insights into themes such as film sound theory and museum audio guides. In doing so, this book puts contemporary controversies on urban sound in historical perspective, and contextualises iconic presentations of cities. It addresses academics, students, and museum workers alike.
With contributions by Jasper Aalbers, Karin Bijsterveld, Carolyn Birdsall, Ross Brown, Andrew Crisell, Andreas Fickers, Annelies Jacobs, Evi Karathanasopoulou, Patricia Pisters, Holger Schulze, Mark M. Smith and Jonathan Sterne.

Reviews

»Ein wichtiges Kompendium für die Beschäftigung mit Fragen rund um die Erforschung urbaner Klangumgebungen.«
Stefan Drees, Die Musikforschung, 62/1 (2015)

»Dem Band gelingt es aufzuzeigen, wie und mit welchen Mitteln die klanglichen Dispositionen von städtischem Raum und dessen Geschichtlichkeit herausgearbeitet werden können. Aus der kreativen Spannung unterschiedlicher Zugänge und Bewertungen gewinnt das Buch seine Relevanz für die medienhistorische und wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Schwellenverhältnis von Lärm und Sound in städtischen Umgebungen und in zunehmend mediatisierten urbanen Räumen.«
Heiner Stahl, Neue Historische Forschung, 299/2 (2014)

»Audiences in media and sound studies will still find much to debate and engage with in this fascinating new collection.«
Rebecca Scales, Technology & Culture, 1 (2014)

»Dem Kenner [...], der seine Sichtweise medienwissenschaftlich, soziokulturell und/oder historiografisch um die Perspektive des Klanges erweitern möchte, sei dieser Band ans Herz gelegt.«
Jan Wedekind, DIE TONKUNST, 8/2 (2014)

»Versuche, historische Soundscapes zu analysieren, sehen sich mit dem nicht umgehbaren Problem konfrontiert, dass die Klangumwelten selbst als Gegenstand nicht direkt erfahrbar sind, sondern über verschiedene Medialisierungen, vornehmlich über textuelle Quellen, vermittelt werden. Der vorliegende Sammelband nimmt sich dieses Problems auf methodisch innovative Weise an.«
Jan-Friedrich Missfelder, H-Soz-u-Kult, 24.09.2013

Reviewed in:

GMK-Newsletter, 4 (2013)
NCCR-Newsletter, 10 (2013), Jan-Friedrich Missfelder
NECSUS, European Journal of Media Studies, 13.06.2014, Nessa Johnston
H-Net-Reviews, 6 (2014), Andrew Behrendt

OPEN ACCESS
Edition: 1. Aufl.
Audience: Professional and scholarly;

Search