Test Cover Image of:  Lexikon der Mensch-Tier-Beziehungen

Lexikon der Mensch-Tier-Beziehungen

Edited by: Arianna Ferrari and Klaus Petrus

Our relationship with »other« animals is not only becoming socially ever more significant, it has also been rediscovered as a topic for the humanities and sciences.
This volume is the first encyclopedia to devote itself comprehensively to the relationship between humans and animals. In contrast to traditional introductions into animal ethics, the large-scale work does not limit itself to issues of moral philosophy but also explores the human-animal relationship from a historical, sociological, ethological and cultural perspective.

Reviews

»Das 'Lexikon der Mensch-Tier-Beziehungen' stellt [...] ein nützliches Instrument für alle an den Animal Studies Interessierten zur Verfügung und verdient es, eine breite Leserschaft auch außerhalb der Human- und Lebenswissenschaften zu finden.«
Madalina Diaconu, polylog, 4 (2017)

»Der Sammelband-Charakter führt zu einer ideologischen Vielfalt.«
Tobias Sennhauser, www.tier-im-fokus.ch, 24.09.2016

»Das umfangreiche Buch richtet sich mit seinen fast durchgängig luziden Argumentationen [...] sowohl an Spezialisten und Forscher als auch an Aktivisten, Politiker oder allgemein Interessierte. So kann man dieses Lexikon als ein Füllhorn der Informationen und Anregungen tatsächlich so ziemlich an jeden weiterempfehlen. Man wünscht dem verdienstvollen Werk viele Leser und dem Thema weiter wachsende Aufmerksamkeit.«
Bernd Blaschke, www.literaturkritik.de, 16.09.2016
»Das Lexikon [vermittelt] einen tiefgreifenden Einblick in den aktuellen Stand der Debatten im Feld der Human-Animal-Studies.«
GID - Gen-ethischer Informationsdienst, 237 (2016)
»Für all jene, die sich [...] aus akademischem oder privatem Interesse mit dem wissenschaftlichen Diskurs rund um Human-Animal Studies und Veganismus auseinandersetzen möchten, bietet dieses Buch einen idealen Überblick.«
Patrick Zeitlhuber, https://vegan.at, 25.07.2016

»Das Lexikon macht [...] gleich mehrere Angebote, die es für Forschung und Lehre in allen mit Mensch-Tiere-Beziehung beschäftigten Feldern empfehlen: Es bietet Orientierung und informiert kurz, knapp und verständlich über zentrale Problemfelder, Themen und Wissensbestände im Kontext der HAS. Zugleich fordert es seine Rezipient/innen zur kritischen Lektüre heraus und erzeugt dabei bisweilen auch Widerspruch und Reibung.«
Michaela Fenske, H-Soz-u-Kult, 24.06.2016

»Vom Problem des 'Animal Hoarding' über das scheinbar simple 'Ei' bis zum 'Tierkult im pharaonischen Ägypten' wird dem Leser ein durchweg ambitioniertes Lexikon präsentiert, das in keiner gut sortierten Bibliothek fehlen sollte.«
Kirstin Zeyer, Coincidentia, 6/2 (2015)

»Das Lexikon erfüllt [...] einerseits den anvisierten Zweck der übersichtlichen Einführung in die diversen Themenbereiche innerhalb der Human-Animal Studies und dient andererseits auch als Inspiration zu weiterführender und vertiefender Lektüre anhand nützlicher Literaturverweise.
Nicht bloß für jene Menschen zu empfehlen, die sich noch relativ wenig mit den vielseitigen Mensch-Tier-Beziehungen befasst haben. Auch für viele Expert*innen in einem der vielen Felder der Human-Animal Studies lohnt sich das Lexikon als Möglichkeit, über den methodologischen und inhaltlichen Tellerrand hinaus zu blicken.«
Florian Leonhard Wüstholz, TIERethik, 12/1 (2016)

»Auf der Grundlage eines avancierten Theoriedesigns im Bereich der animal studies [...] erhält der Nutzer [...] einen sehr guten Einblick in alle wesentlichen Bereiche des Themas.
Es [ist] eine Stärke des Lexikons, dass die jeweiligen Begriffe übersichtlich entfaltet und kontextualisiert, kontroverse Diskussionen nachvollziehbar dargestellt und bewertet werden.«
Till Kinzel, Informationsmittel (IFB), 3 (2016)

»Dieses Lexikon sollte in keiner Bibliothek und in keiner Schule fehlen.«
Kochen ohne Knochen, 1 (2016)

»Ein wertvolles Buch, hilfreich für alle, die sich mit Tierrechtsthemen tiefer befassen.«
anima, 31/4 (2016)

Besprochen in:
http://www.fellbeisser.net, 06.10.2015, Volker Wöhl
greenpeace magazin, 3-4 (2016)
Offene Spielräume, 1 (2016)
Kunstbulletin, 4 (2016)
Mensch&Tier, 1 (2016)
Stiftung Bündnis Mensch & Tier, 4 (2016)
www.lehrerbibliothek.de, 25.01.2016, Dieter Bach
Tierstudien, 10 (2016), Julia Eva Wannenmacher
www.sehepunkte.de, 17/3 (2017), Markus Krzoska
Interdisziplinäre Anthropologie, 4 (2016), Andreas Vieth

$32.99
PDF
Edition: 1. Aufl.
Audience: Professional and scholarly;

Search