Test Cover Image of:  Globalisierung

Globalisierung

Der Band stellt einleitend verschiedene Definitionen von Globalisierung vor und setzt dann die Begriffe Globalisierung, Globalität und Globalismus zueinÝ ander in Relation. Anschließend wird die Genese der Globalisierungsdebatte nachgezeichnet. Die Ausführungen schließen Immanuel Wallersteins WeltÝ systemtheorie, Marshall McLuhans Visionen eines »global village« und Entwürfe einer planetaren ökologischen Einheit durch James Lovelock und Fritjof Capra ein. Als zentrale Beiträge der soziologischen Globalisierungsdebatte werden im dritten Teil u.a. die »radikalisierte Moderne« Anthony Giddens', das »gloÝ bale Feld« Roland Robertsons und David Harveys »time-space compression« vorgestellt. Um globale Kulturökonomien geht es bei der Diskussion der AnÝ sätze von Arjun Appadurai, Scott Lash und John Urry.
Abschließend gibt der Text Einblicke in aktuelle Debatten über das Verhältnis von Moderne und Globalisierung sowie über den Widerspruch zwischen HeÝ terogenisierungs- und Homogenisierungstendenzen im Prozess der GlobalisieÝ rung.

Reviews

»Gut einsetzbar neben den o.g. Originaltexten.«
Harald Pilzer, ekz-Informationsdienst

»Der Verdienst von Dürrschmidt ist es [...], in die Begrifflichkeiten, Anfänge der 'Soziologie der Globalisierung' [...] und in prominente Ansätze [...] kompetent, kritisch und vergleichend einzuführen. Seine angelsächsische Erfahrung ist dabei hilfreich, dem deutschen Leser den englischen, stärker kulturwissenschaftlich orientierten Diskussionsstrang nahezubringen.«
Manfred Garhammer, Soziologische Revue, 1 (2003)

OPEN ACCESS
Edition: 1. Aufl.
Audience: College/higher education;

Search