Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Quaestor, Patrikios, später Mönch.

V: Armenier; Quaestor und Patrikios unter Nikephoros I. (802–811). Er soll 808 einen Usurpationsversuch gegen den Kaiser unternommen haben. Nach Aufdeckung des Plans ließ Nikephoros ihn prügeln, zum Mönch scheren und in ein Kloster nach Bithynien verbannen. Seine Tochter Theodosia (# 7790) war mit dem späteren Kaiser Leon V. verheiratet. Erwähnt als frommer Mann in einem zwischen 821 und 824 verfaßten Brief des Theodoros Studites (# 7574) an Theodosia: πατρόθεν ἐξ εὐσεβοῦς ῥίζης ἡ σὴ θεοσέβεια. Ein weiterer naher Verwandter von ihm, der später in Diensten Leons V. stand, war Theophanes (# 8128).

Q:(Hist.): Theophanes 483,23 – 484,2; Theoph. cont. I 21, p. 35,7; Genesios I 18, p. 16, 82; Skylitzes 20,47. — (Ep.): Theod. Stud., Ep. 538 (Fatouros); II 204 (PG 99).

L: ODB I 186; Savvides III 201f. — Bury, Eastern Rom. Emp. 14; Alexander, Nicephorus 74. 91. 132 Anm. 5; Adontz, in: Armenian Quarterly 3 (1950) 66; idem, Études Arméno-Byzantines, Lissabon 1965, 107; Charanis, Armenians 23; Treadgold, Revival 479 (Reg.); Niavis, Nicephorus I 305 (Reg.); Winkelmann II 61f.; Turner, in: JÖB 40 (1990) 171–203; Fatouros 477* Anm. 932; Rochow, Theophanes 289; Pratsch, Theodoros 167. 191.

P: ZV p. 993 und Laurent, Corpus II p. 609, nehmen eine Identität mit Arsaber (# 597) an. — Turner hält den oben erwähnten Theophanes für den Sohn des Arsaber; allerdings ist dies nur eine Vermutung.

Geographische Orte

  • Bithynien

Quellen

  • Theod. Stud., Ep.
  • Theophanes
  • Theoph. cont.
  • Skylitzes
  • Genesios
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in