Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Metropolites von Amaseia — ἐπισκόπου Ἀμασείας (Präsenzlisten des 6. Ökumenischen Konzils; s. a. episcopo Amasiae actio XVII); misericordiae dei episcopus Amasiae metropoleos Helenoponti provinciae ἐλάχιστος (sive ἐλέει θεοῦ) ἐπίσκοπος τῆς Ἀμασέων μητροπόλεως τῆς Ἑλενοποντίων ἐπαρχίας (Subskriptionslisten der actiones XVII und XVIII, Sermo prosphoneticus sowie Epist. conc.); ἀνάξιος ἐπίσκοπος τῆς Ἀμασέων μητροπόλεως τῆς <ἑλενοποντίων> ἐπαρχίας (Quinisextum).

V: Ioannes, der Metropolit von Amaseia (Helenopontos), war Teilnehmer des 6. Ökumenischen Konzils 680/81 in Konstantinopel (actiones XVI–XVIII). Er gehörte zu der großen Gruppe von Bischöfen, die erst, nachdem der Ausgang des Konzils sicher erschien, an ihm teilnahmen (zu diesem Phänomen s. Riedinger, Präsenz- und Subskriptionslisten 3 Anm. 4). Im Jahre 691/92 subskribierte er in Konstantinopel die Beschlüsse des Quinisextum.

Q: — (Conc.): ACO II/2/1-2, Subskriptionslisten: p. 733,8 (nur latein.); 782,3 (actio XVIII, Nr.26); 823,23f. (Sermo prosphoneticus); 892,17 (Epist. conc., Nr. 25); Präsenzlisten: p. 686,1; 707,11 (nur latein.); 756,7; cf. 936f.; Ohme, Quinisextum 147 Nr. 23.

L : Le Quien I 528; Fedalto 76; DHGE 2 (1914) 964–970. — Brandes, Städte 136f. mit Anm. 10; Ohme, Quinisextum 291.

P: Ioannes erschien zusammen mit dem Suffraganbischof Theodoros (# 7323) des gleichnamigen Bistums.

Geographische Orte

  • Amaseia (Helenopontos)
  • Helenopontos

Quellen

  • ACO II/2/1-2 (680/81)
  • Ohme, Quinisextum
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in