Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Episkopos von Herakleia Pontu (Honorias).

V: Im Jahre 787 nahm er am Konzil von Nikaia teil und war aller Wahrscheinlichkeit nach auf allen Sitzungen anwesend. Auf der zweiten Sitzung sprach er sich für die Bilderverehrung in der von Papst Hadrian I. (# 2536) formulierten Form aus und verurteilte die Ikonoklasten (XII 1103). Auf der vierten Sitzung bestätigte er die zur Unterstützung der Bilderverehrung beigebrachten Väterzitate durch seine Unterschrift (XIII 145). Auf der siebten Sitzung unterschrieb er die vom Konzil verabschiedete Glaubensdefinition (XIII 391).

Q: — (Conc.): Mansi XII 998 – XIII 486; XII 998A; XIII 369D: Ἰωάννου ἐπισκόπου Ἡρακλείας Πόντου; XII 1103D; XIII 145D. 391D (nur lateinisch erhalten): Ἰωάννης ὁ ὁσιώτατος ἐπίσκοπος Ἡρακλείας (1103: Ἑρακλείας) Πόντου oder ähnlich.

L : Fedalto 91. — Zu Herakleia am Pontos cf. Belke, Paphlagonien (TIB IX) 208–216.

P: In der Teilnehmerliste der siebten Sitzung fehlen der komplette Eintrag dieses Bischofs, der Name des unmittelbar folgenden und der Bischofssitz des Vorgängers, so daß dort im Griechischen steht: Θεοφάνους ἐπισκόπου Προυσιάδος. Die lateinische Version ist korrekt und vollständig: Ioanne episkopo Heracliae Ponti.

Geographische Orte

  • Nikaia (Bithynien)
  • Herakleia (Pontos)
  • Honorias

Quellen

  • Mansi
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in