Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Bischof von Nike in Thrakien (Nikitza).

V: Er war Eunuch und geriet im Jahre 813 bei der Einnahme von Adrianupolis in bulgarische Gefangenschaft. Später wurde er auf Befehl des Bulgarenkhans Omurtag (# 5651), nach dessen Herrschaftsantritt wahrscheinlich im März 815, oder noch unter Omurtags Vorgänger Ditzeugos (# 1352) grausam getötet (Näheres s. unter Omurtag). Er wurde zusammen mit anderen Hingerichteten am 22. bzw. 23. Januar als Märtyrer in der Liturgie gefeiert.

Q: — (Hag.): Synax. Cpl. 414,26; 416,9-11; Men. Basilii 276A; Typicon Mateos I 207 app. crit. (Codd. Fa. Ox zum 22. Januar); Officium in mart. Bulg. 76,13-15. 29; 78,49; 79,67; 81,123; 84,211.

L : Dujčev, in: Byz 33 (1963) 97; Beševliev, Periode 273; Treadgold, Revival 215. — Zu Nike cf. Soustal, Thrakien (TIB VI) 374f.

Geographische Orte

  • Nike (Thrakien)
  • Nikitza (s. Nike in Thrakien)
  • Adrianopel (Thrakien)
  • Thrakien
  • Bulgarien
  • Nikaia (Thrakien)

Quellen

  • Officium in mart. Bulg.
  • Synax. Cpl.
  • Men. Basilii
  • Typicon Mateos
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in