Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Zivilgouverneur (electus), möglicherweise Bischof (s. P) von Panormos (Palermo) auf Sizilien.

V: Als, wie Ibn al-Aṯīr berichtet, die Araber auf Sizilien landeten und im weiteren Verlauf der Kämpfe 829 (a. h. 214) auch Palermo belagerten, kapitulierte der dortige Gouverneur gegen freien Abzug für sich, seine Familie und seine Besitztümer. Die Araber akzeptierten dies, und er schiffte sich nach Byzanz ein, während die Stadt an die Araber fiel. Diese Darstellung wird bestätigt durch die Gesta episc. Neapol., die auch den Namen dieses byzantinischen Würdenträgers mitteilen: Ad postremum vero capientes Panormitanam provinciam, cunctos eius habitatores in captivitatem dederunt. Tantummode Lucas eiusdem oppidi electus et Symeon spatharius (# 7197) cum paucis sunt exinde liberati.

Q: — (lat.): Gesta episc. Neapol. 54, p. 430,1-3. — (arab.): Ibn al-Aṯīr (Vasiliev, Arabes I 359).

L : Bury, Eastern Rom. Emp. 297. 480; Eickhoff, Seekrieg 69.

P: Treadgold, Revival 276, hält L. für den Bischof der Stadt, was nicht ausgeschlossen werden kann, auch wenn die Erwähnung der Familie des L. eher dagegen zu sprechen scheint. Andernfalls haben wir in L. wohl das zivile Stadtoberhaupt und in Symeon den militärischen Befehlshaber zu sehen.

Geographische Orte

  • Panormos (Sizilien)
  • Palermo (s. Panormos auf Sizilien)
  • Sizilien

Quellen

  • Ibn al-Aṭīr
  • Gesta episc. Neapol.
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in