Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

N: Der Name ist nur armenisch und syrisch überliefert.

T: Byzantinischer General und Gouverneur der byzantinischen Teile Armeniens.

V: Wohl um ca. 642/43 fiel, wie die Chronik des Pseudo-Dionysios berichtet, ein byzantinisches Heer unter P. und Theodoros (# 7298) nach Nordsyrien ein, plünderte u. a. den Ort Baṭnōn da-Serūgh (unweit Edessa) und kehrte mit vielen Gefangenen nach Byzanz zurück. Wahrscheinlich wenig später erlitt P. in Armenien durch die Araber eine schwere Niederlage, von der Łewond berichtet. Angeblich sollen 60.000 Mann zugrunde gegangen sein. Stratos, Byzantium III 26, nimmt an, daß diese Niederlage entweder vor 645 oder nach 653 stattgefunden haben muß. Łewond datiert sie auf 22 a. h. (644–45), jedoch ist seine Chronologie nicht sehr zuverlässig.

Q: — (arm.): Łewond 5f. (Chahnazarian); 50. 53 (Arzoumanian). — (syr.): Pseudo-Dionysius 7 (Chabot); 57 (Palmer, Chronicles); 113 (Hespel: zu 643–644).

L : Caetani, Chronographia II: a. h. 23 Nr. 9; Stratos, Byzantium III 26. 34. 42. 269.

P: Zu der chronologischen Einordnung der Ereignisse cf. die ausführliche Diskussion unter Theodoros (# 7298); cf. auch Palmer, Chronicles 68. — Ob der General P. mit dem gleichnamigen Gesandten (# 6354) identisch ist, läßt sich nicht mehr feststellen. — Evtl. ist P. identisch mit # 10772.

Geographische Orte

  • Baṭnōn da-Serūgh (bei Edessa)
  • Edessa (Syrien)
  • Armenien
  • Syrien

Quellen

  • Łewond - Ghevond
  • Pseudo-Dionysius
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in