Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

N: Michael syr. und Bar Hebraeus nennen als Namen: Ptolomaeus.

V: P. reiste im Auftrag Kaiser Konstans’ II. im Jahre 651 als Gesandter zu Mu‘āwiya (# 5185), dem arabischen Feldherrn und Gouverneur von Syrien, um einen Friedensschluß zu erreichen. Es wurde ein Friede für zwei Jahre vereinbart. Die Byzantiner stellten als Geisel den Gregorios (# 2346), einen Neffen des Kaisers Herakleios. Möglicherweise handelt es sich bei P. um einen früheren Militärbefehlshaber in Āgypten (zu diesem Prokopios cf. Hoyland, Seeing Islam 587f.) zur Zeit des Herakleios.

Q: — (Hist.): Theophanes 344,21f. — (arm.): Sebeos, cap. 33, p. 111 (Macler); cap. 43, p. 113 (Gugerotti); 147 (Thomson). — (syr.): Pseudo-Dionysius 8 (Chabot); 58 (Palmer, Chronicles); 114 (Hespel: zu 652–653); Michael syr. II 446 (Palmer, Chronicles p. 188, Anm. 462); Bar Hebraeus 99; Chronik v. 1234: cap. 133, p. 213 (Palmer, Chronicles § 100, p. 274) — (arab.): Agapius 481f.

L : Caetani, Chronographia II: a. h. 35 Nr. 4; Stratos, Byzantium III 42; Kaplony, Konstantinopel und Damaskus 23–36.

P: Agapius nennt als Gesandten den Eunuchen und Befehlshaber der Flottenexpedition des Jahres 645 gegen Āgypten, Manuel (# 4697), bietet allerdings dabei chronologische Schwierigkeiten, so daß die Version des Theophanes vorzuziehen sein dürfte. Die Chronik v. 1234 entspricht Theophanes und Michael syr., nennt allerdings nicht den Namen des Gesandten, während Michael syr. den vergeiselten Gregorios für einen Bruder des Ptolomaeus/Prokopios hält. Die Chronik v. Zuqnīn (Pseudo-Dionysius) erwähnt nur kurz, daß Prokopios gekommen sei, um Frieden mit den Arabern zu schließen. — Kaplony nimmt, vor allem aufgrund von Sebeos, zwei Gesandtschaften an, die erste 649/50, die zweite kurz nach 655. Jedoch scheint fraglich, ob Sebeos für eine solche Unterscheidung zuverlässig genug ist. — Ob der Gesandte, wie es von Stratos angenommen wird, mit dem gleichnamigen General (# 6353) identisch ist, läßt sich nicht mehr feststellen.

Geographische Orte

  • Syrien
  • Ägypten

Quellen

  • Pseudo-Dionysius
  • Sebeos
  • Theophanes
  • Michael syr.
  • Bar Hebraeus
  • Chronik v. 1234
  • Agapius
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in