Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Metropolites von Mokissos bzw. Iustinianupolis — ἐλέει θεοῦ ἐπίσκοπος τῆς Ἰουστινιανουπολιτῶν ἤτοι Μωκισσηνῶν (φιλοχρίστου) μητροπόλεως τῆς δευτέρας τῶν Καππαδοκῶν ἐπαρχίας (Subskriptionslisten des 6. Ökumenischen Konzils – actiones XVII und XVIII, Sermo prosphoneticus sowie Epist. conc.); ἐπισκόπου Ἰουστινιανουπόλεως ἤτοι Μωκισσοῦ (Präsenzlisten des 6. Ökumenischen Konzils; s. a. episcopo Iustinianae civitatis sive Moccissi – actio XVII); ἐλάχιστος ἐπίσκοπος τῆς Ἰουστινιανουπολιτῶν ἤτοι Μωκισσηνῶν μητροπόλεως τῆς δευτέρας τῶν Καππαδοκῶν ἐπαρχίας.

V: Theopemptos, der Metropolit von Mokissos bzw. Iustinianupolis (so der von Iustinianos I. verliehene Name – s. Procopius, De aedificiis [ed. J. Haury, add. et corr. G. Wirth, Leipzig 1964] V 4,15-18; Kappadokia II), nahm am 6. Ökumenischen Konzil 680/81 (actiones XI–XVIII) teil. Er gehörte zu der großen Gruppe von Bischöfen, die erst, nachdem der Ausgang des Konzils sicher erschien, an ihm teilnahmen (zu diesem Phänomen s. Riedinger, Präsenz- und Subskriptionslisten 3 Anm. 4). Im Jahre 691/92 unterschrieb er die Beschlüsse des Quinisextum in Konstantinopel. Diese Unterschrift bietet die letzte Erwähnung des Namens Iustinianupolis.

Q: — (Conc.): ACO II/2/1-2, Präsenzlisten: p. 404,6; 516,30; 572,14; 632,7; 668,11; 686,14; 707,24 (nur latein.); 756,20; Subskriptionslisten: p. 734,12f. bzw. 735,11f.; 784,3f. (actio XVIII, Nr. 39); 824,18 (Sermo prosphoneticus, Nr. 39); 893,8 (Epist. conc., Nr. 38); cf. 936f.; Ohme, Quinisextum 148 Nr. 35.

L : Le Quien I 408f.; Fedalto 35. — Riedinger, Präsenz- und Subskriptionslisten 9; Hild–Restle, Kappadokien (TIB II) 238f.; Ohme, Quinisextum 260; Brandes, Städte 118.

P: Laut ZV möglicherweise mit dem Siegler von ZV 555A zu identifizieren (s. # 8068).

Geographische Orte

  • Mokissos (Kappadokien)
  • Kappadokien (Kirchenprovinz)
  • Iustinianupolis (s. Mokissos in Kappadokien)

Quellen

  • ACO II/2/1-2 (680/81)
  • Ohme, Quinisextum
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in