Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Archiepiskopos von Kios in Bithynien.

V: Im Jahre 879/80 nahm er an dem Konzil in Konstantinopel teil, auf dem Photios (# 26667) rehabilitiert und wieder eingesetzt wurde. Seine Siegel wurden von den Herausgebern von Catalogue allgemein in das 9. Jh., von Laurent in die zweite Hälfte des 9. Jh.s datiert.

Q: — (Conc.): Mansi XVIIA 373 D. — (Sg.): Catalogue III 50.2 (zwei Siegel von demselben Bulloterion; a = Laurent, Corpus V 834): Ὑπεραγία Θεοτόκε βοήθει Ἐπιφανίῳ ἀρχιεπισκόπῳ Κίου δούλῳ τῶν δούλων τοῦ Θεοῦ.

L: Fedalto 104. — Hergenröther II 453 mit Anm. 25.

P: Laurent und die Herausgeber von Catalogue sind sich darüber einig, daß der Siegler mit dem gleichnamigen Teilnehmer der Synode zu identifizieren ist. Letztere weisen außerdem darauf hin, daß sowohl Legende als auch die Schmuckelemente auf dem Siegel eine große Ähnlichkeit mit denen der Siegel der Patriarchen Methodios (843–847) und Photios (858–867 und 877–886) aufweisen, cf. Dated Seals 50 (Methodios) und 54 (Photios).

Geographische Orte

  • Kios (Bithynien)
  • Bithynien (KP)

Quellen

  • Catalogue III
  • Laurent, Corpus V
  • Mansi (880)
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in