Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Episkopos von Tityos.

V: Im Jahre 879/80 nahm er an dem Konzil in Konstantinopel teil, auf dem Photios (# 26667) rehabilitiert und wieder eingesetzt wurde.

Q: — (Conc.): Mansi XVIIA 377D.

L: Hild–Hellenkemper, Kilikien 447f.

P: Ein Bistum Tityos ist sonst nicht bekannt. Die Notitiae Episcopatuum kennen ein Tityassos (Τιτυασσός), Suffraganbistum von Antiocheia in Pisidien, und ein Titiupolis (Τιτιούπολις), Suffraganbistum von Seleukeia in Pamphylien (cf. Notitia 7,464 und 7,515). Diesem letzteren weisen Hild–Hellenkemper den Bischof E. zu.

Geographische Orte

  • Tityos

Quellen

  • Mansi (880)
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in