Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Nicht genannt, aus dem Kontext wird jedoch seine Funktion als Heerführer ersichtlich — ἀπέστειλεν ἕτερον φοσσᾶτον ὁ Συμεὼν διὰ ... καὶ τοῦ Ἠμνήκου καὶ ...; vielleicht war er ein bulgarischer Würdenträger, möglicherweise im Rang eines Kavkhan (s. unter P).

V: Er wurde vom Bulgarenherrscher Symeon (# 27467) ca. 924 gemeinsam mit Knenos (# 23720) und Etzboklia(s) (# 21750) mit der Leitung eines Feldzuges gegen die Serben unter Zacharias (# 28480) betraut. Die Bulgaren führten den serbischen Prinzen Časlav (# 21225) mit sich, um das Vertrauen der serbischen Župane zu gewinnen. Sie eroberten und verwüsteten Serbien vollständig, Zacharias floh nach Kroatien.

Q: — (Fs.): Konst. Porph., DAI 32,117-126.

L: Zlatarski, Istorija I/2 458f.; DAI, Comm. 136; Istorija Srpskog Naroda I 148; Belke–Soustal 177 Anm. 381f.; Andreev–Lazarov–Pavlov, Koj koj e 171.

P: In der Literatur werden Knenos und H. zum Teil mit den in den Chroniken genannten Kaukanos (# 23693) bzw. Menikos (# 25056) identifiziert. Da dort aber nicht von einem Feldzug gegen Serbien die Rede ist, sondern von einem Unternehmen 922 gegen Konstantinopel, scheint eine solche Identifizierung nicht sicher zu sein. Zu der Frage, ob es sich bei Kaukanos um einen Namen oder einen Titel (Kavkhan o. ä.) handelt, s. dort.

Geographische Orte

  • Bulgarien
  • Serbien

Quellen

  • Konst. Porph., DAI
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in