Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

N: Griechische Namensform: Iutotzas, cf. Moravcsik II 140.

V: Er lebte um die Wende vom 9. zum 10. Jh. und wird im DAI in einer Aufzählung der Söhne des ungarischen Anführers Arpad (# 20582) als dritter Sohn genannt. Älterer Brüder waren Tarkaču (# 27566) und Ielech (# 22710), ein jüngerer hieß Solt (# 27149). Ein Sohn des I. war Falič (# 21989), ein weiterer möglicherweise Taši (# 27568).

Q: — (Fs.): Konst. Porph., DAI 40,53-55. 58.

L: Zu den Arpaden s. LdMA I (1980) 1022f. — Moravcsik II 140; Belke–Soustal 197 Anm. 443 (Lit.); A. Róna-Tas, Hungarians and Europe in the Middle Ages. An Introduction to Early Hungarian History, Budapest 1999, 345.

P: Laut Belke–Soustal waren I. und Ezelech (# 21984), der Sohn des Ielech, wohl identisch. Beide Namen hätten dieselbe Bedeutung (“Feinschmecker”).

Geographische Orte

  • Ungarn

Quellen

  • Konst. Porph., DAI
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in