Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

N: Der von Theodosios Diakonos benutzte Name (v. 811. 898) geht möglicherweise auf die arabische Herkunftsbezeichnung (nisba) al-Qarāmiṭa (der Qarmaṭe) zurück.

T: (Lokaler bzw. untergeordneter) arabischer Emir auf Kreta — ἀμηρᾶς (Theodosios Diakonos, v. 912), cf. ἡγεμών (op. cit., v. 810).

V: Während der Belagerung der kretischen Hauptstadt Chandax durch die Byzantiner (960/61) soll K. als Anführer der arabischen Kreter, die weiter im Inselinneren bzw. in den Bergen lebten (Theodosios Diakonos, v. 785f. 790), mitten im Winter einen Aufstand geleitet haben – wohl gegen die im Umland von Chandax fortschreitenden Eroberungen durch die Byzantiner. Laut Theodosios Diakonos soll es zu einem Zusammenstoß mit den gegen ihn entsandten Soldaten des Themas Thrakesion gekommen sein, in dessen Verlauf deren Kommandant Nikephoros Pastilas (# 25606) fiel und nach dessen Ende der Emir K. schließlich zu Fuß im Schutze der Nacht in die Berge geflohen sein soll (Theodosios Diakonos, v. 900ff.). K. war offensichtlich schon älter, da Thedosios Diakonos (v. 912) ihn als “alten Emir” (γέρων ἀμηρᾶς) bezeichnet.

Q: — (Vers.): Theodosios Diakonos, De Creta capta (ed. Criscuolo), v. 810-834 (p. 31f.); v. 897-914 (p. 34f.).

L: Canard, Hamdanides 800; Christides, Crete 178. 358f.

P: Zu einer möglichen, aber unwahrscheinlichen Identität mit Karamones (# 23673), einem Emir von Tarsos, cf. dort.

Geographische Orte

  • Kreta

Quellen

  • Theodosios Diakonos, De Creta capta
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in