Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

N: Bei Theoph. cont. VI 9, p. 358,4: Kurtikes — Κουρτίκης; bei Leon gr. 267,12: Kortikes — Κορτίκης.

T: Herr von Lokana, später Befehlshaber im byzantinischen Heer.

V: Der Armenier K. war Herr der Stadt Lokana, von der aus er die byzantinischen Grenzgebiete heimsuchte: Κουρτίκιός τις Ἀρμένιος, ὃς εἶχέ τοτε τὴν Λόκαναν (Theoph. cont. V 38, p. 268,3-8); Κουρτίκιος, γένος ὢν Ἀρμένιος, ὃς κατεῖχε τὴν Λώκαναν (Skylitzes, Basileios Kephalas 18, p. 136,17-21). Nach der ersten Belagerung Tephrikes durch Kaiser Basileios I. im Jahre 871 unterwarf er sich dem Kaiser.

Wahrscheinlich ist er identisch mit dem von Theoph. cont. und Skylitzes erwähnten Kurtikios, der Unterführer eines gegen den bulgarischen Zaren Symeon (# 27467) im Jahre 894 entsandten Heeres war, das von Prokopios Krenites (# 26760) angeführt wurde und den Bulgaren in Makedonien unterlag. Die beiden Anführer und viele andere wurden getötet.

Q: — (Hist.): Theoph. cont. V 38, p. 268,3-8; V 40, p. 269,19f.; VI 9, p. 358,4; Skylitzes, Basileios Kephalas 18, p. 136,17-21; Skylitzes, Leon 12, p. 176,88-93; Symeon log. (Leon gr. 267,8-12; Theod. mel. 186,23-27; Symeon sl. 116,25-27); Symeon log. (Wahlgren) 133,94-98; Georg. mon. cont. (Bonn) 853,15-18; Georg. mon. cont. (Muralt) 1096B; Georg. mon. cont. (Istrin) 27,15-18.

L: Charanis, Armenians 29; Tobias, Basil 195; Hild–Restle, Kappadokien 82. 222.

P: Möglicherweise handelt es sich bei Lokana um Lykandos, cf. Hild–Restle. Die Stadt gehörte wohl ebenfalls zum paulikianischen Machtbereich. Theoph. cont. V 40, p. 269,19f., berichtet wenig später, daß Basileios auf demselben Feldzug mehrere Festungen (φρούρια) zerstört habe, darunter auch die des K. (τό τε Κουρτικίου). Der Name legt nahe, daß es sich hierbei um Lokana handelt, das vom Kaiser nach der Übergabe offenbar zerstört wurde. Skylitzes, Basileios Kephalas 18, p. 136,38 – 137,40, berichtet ebenfalls von diesem Ereignis, nennt als Namen der Stadt aber Karkinion: τό τε λεγόμενον Καρκίνιον, vielleicht aufgrund einer Verlesung seiner Vorlage? — Laut Skylitzes wurden den im Jahre 894 Besiegten die Nasen abgeschnitten, jedoch galt dies laut Theoph. cont. nur für die Chazaren aus der kaiserlichen Leibwache (Hetaireia), die von den Bulgaren gefangengenommen worden waren. — Laut den chronikalen Quellen wurde ein Kurtikios (# 24216) während der Revolte des Konstantinos Dukas (# 23817) getötet. Eine Identität kann aber nicht vorliegen, da einmal die Zeitspanne als zu lang erscheint und K. außerdem 894 gefallen sein soll.

Geographische Orte

  • Lokana
  • Tephrike
  • Lykandos
  • Karkinion (verderbte Namensform?))
  • Makedonien (L) (Symeon sl.) = Romania (?)

Quellen

  • Theoph. cont. 5
  • Skylitzes
  • Georg. mon. cont. (Bonn)
  • Symeon log.
  • Leon gr.
  • Theod. mel.
  • Georg. mon. cont. (Muralt)
  • Georg. mon. cont. (Istrin)
  • Symeon sl.
  • Symeon log. (Wahlgren)
  • Theoph. cont. 6
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in