Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

N: Leon — arab.: Lāwun (Kamāladdīn) bzw. Leon, Sohn des Maleïnos — arab.: Lāwun b. al-Malā’inī (Yaḥyā) bzw. Ibn al-Malā’inī (Abū Firās [Ḫalawayh]). In einem Schmähgedicht des Abū Firās wird die Familie der Malëinoi erwähnt, die von den Ḥamdāniden mehrmals mit dem Schwert besiegt worden sei.

T: Patrikios bzw. Befehlshaber — arab.: biṭrīq.

V: L. war wahrscheinlich ein Sohn des Konstantinos Malëinos (# 23861) und ein Bruder des Eustathios Malëinos (# 21861). Er kam in der Schlacht bei Germanikeia (Mar‘aš), die der Ḥamdānide Sayfaddawla im Jahr 342 a. h. (18.5.953 – 6.5.954) gegen Bardas Phokas (# 20769) gewann, ums Leben.

Q: — (arab.): Yaḥyā [p. 73] p. 771 (PO 18,5); 7:3 p. 89 (Pirone); Kamāladdīn 124,1; Übers.: Vasiliev, Arabes II 2, p. 181; ‘Aẓīmī 295,10; Abū Firās 24,10 (Dahhān II 37,3); Übers.: Canard, Noms byzantins chez Abû Firâs 454; Abū Firās (Ḫalawayh) II 144,6; Übers.: Vasiliev, Arabes II 2, p. 362.

L: Canard, Noms byzantins chez Abû Firâs 456; idem, Hamdanides 775f. Anm. 129; Vasiliev, Arabes II 1, p. 350.

P: Da das arabische Wort biṭrīq häufig einfach nur “Befehlshaber” bedeutet, ist nicht klar, ob L. den byzantinischen Patrikios-Titel führte oder ob er bloß ein byzantinischer Befehlshaber war.

Geographische Orte

  • Germanikeia = Mar‘aš (arab.)
  • Mar'as: Mar‘aš (arab.) = Germanikeia

Quellen

  • Yaḥyā
  • Kamāladdīn
  • ‘Aẓīmī
  • Abū Firās
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in