Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Archiepiskopos von Ainos (Rhodope).

V: 950–1050; 11. Jh. (Laurent); zur Präzisierung s. P.

Q: — (Sg.): Catalogue I 45.1 = Laurent, Corpus V 856: Σφραγὶς βεβαία Μιχαὴλ ἀρχιεπισκόπου Αἴνου.

L: Fedalto 328. — Zu Ainos cf. Soustal, Thrakien 170–173.

P: Da M. sich als Archiepiskopos bezeichnet, ist das Siegel vielleicht in die frühen Jahrzehnte des 11. Jh.s zu datieren, als Ainos noch nicht zur Metropolis erhoben war, s. Catalogue und Laurent. Laut Fedalto wurde Ainos bereits ca. 640 Erzbistum, 1032 dann Metropolis; jedoch ist schon im Mai ein Amtsinhaber namens Ioannes als Metropolites von Ainos belegt; zu ihm cf. Soustal, Thrakien 170; PBW: Ioannes 283; cf. auch Notitiae Episcopatuum (Darrouzès) 1,68; 2,72; 3,87; 4,30; 5,73; 7,94; 8,110.

Geographische Orte

  • Ainos
  • Rhodope (KP)

Quellen

  • Catalogue I
  • Laurent, Corpus V
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in