Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Episkopos von Abydos (Suffraganbistum von Kyzikos, Hellespontos).

V: Im Sommer 970 erhob sich Bardas Phokas (# 20784) gegen Kaiser Ioannes I. Tzimiskes. Zugleich versuchte der nach Lesbos verbannte Kuropalates Leon Phokas (# 24423), der Vater des Bardas, in den europäischen Reichsprovinzen Unterstützung gegen den Kaiser zu finden. In Leons Auftrag sollte S. “den Makedonen” (τοῖς Μακεδόσι) Gelder und Ehren (χρήματα καὶ τιμάς) versprechen, wenn sie Leon aufnehmen und zusammen mit ihm den Kaiser stürzen würden.

Sobald Ioannes I. Tzimiskes von dieser Verschwörung erfuhr, ließ er S. festnehmen und aus Abydos nach Konstantinopel bringen, wo er vor Gericht gestellt wurde und die Einzelheiten des Vorhabens verriet. S. wurde anschließend an die Synodos endemusa (τῇ συνόδῳ τῶν ἐπισκόπων) überstellt, die ihn seiner Priesterwürde enthob.

Q: — (Hist.): Leon Diakonos, Historia VII 1–2, p. 113,23 –114,12; Skylitzes, Ioannes 7, p. 292,16-23; Zonaras XVII 2, p. 525,8-11.

P: Seibt, Skleroi 32, nimmt an, daß S. nicht das Thema Makedonia, sondern eine so benannte Abteilung der Tagmata zum Aufstand bringen sollte. Jedoch spricht auch Syklitzes davon, daß Leon Phokas nach Thrakien übersetzen wollte, so daß die oben genannte Interpetation wahrscheinlicher sein dürfte.

Geographische Orte

  • Abydos
  • Makedonia (T)

Quellen

  • Leon Diakonos, Historia
  • Skylitzes
  • Zonaras
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in