Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

Fortsetzungsartikel: Symbatios (# 7169).

N: Sabbatios — Σαββάτιος (Genesios); ὁ Ἀρμένιος (Georg. mon. cont. [Bonn] 834,7; Georg. mon. cont. [Istrin] 14,36); zu der Namensform Symbatios s. Georg. mon. cont. (Bonn) 828,14 u. ö.

T: Patrikios, Strategos von Thrakesion.

V: S. war, ebenso wie sein Mitverschwörer Georgios Peganes (# 22082) nach der Niederschlagung einer Revolte gegen Kaiser Michael III. und dessen Mitkaiser Basileios (den späteren I.) abgesetzt, geblendet und verbannt worden. Nach seinem Regierungsantritt am 24. September 867 hob Basileios I. die Verbannung wieder auf und gab den Verschwörern ihren früheren Besitz zurück.

Q: — (Hist.): Theoph. cont. V 19, p. 241,10-16; 34, p. 263,3 – 264,1; Skylitzes, Basileios Kephalas 17, p. 134,81-86; Zonaras XVI 8, p. 419,1-3.

L: Tobias, Basil 139. 145–150; Winkelmann II 86f. 93f. 262 (Reg.); Rapp, in: Traditio 52 (1997) 310f.

P: Theoph. cont. V 34, p. 263,3 – 264,1, und Skylitzes 134,81-86 berichten von einer Verschwörung der Patrikioi Symbatios und Georgios, die im ersten Jahr der Herrschaft des Basileios stattgefunden haben soll. Es handelt sich hierbei aber mit Sicherheit um die oben genannte Verschwörung, die von beiden Chronisten offenbar versehentlich zweimal notiert wird. Nach dem späteren Bericht sollen die Verschwörer geblendet worden sein, von anderen Strafen ist nicht die Rede, ebensowenig von einer späteren Begnadigung. Angesichts der gegenüber Basileios I. extrem positiven Tendenz von Theoph. cont. ist es nicht unwahrscheinlich, daß die angebliche Begnadigung eine spätere Erfindung bei Theoph. cont. ist, der sich Skylitzes anschließt. Es wäre allerdings zu überlegen, ob nicht auch die erste Verschwörung erfunden worden sein könnte, um auf diese Weise Michael III. zu diffamieren und die versöhnliche Haltung Basileios’ I. herauszustellen.

Geographische Orte

  • Thrakesion (T)

Quellen

  • Theoph. cont. 5
  • Skylitzes
  • Zonaras
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in