Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Metropolites von Euchaïta (Helenopontos).

V: Er war gemeinsam mit Ioannes Chartophylax (# 23168) Adressat eines Briefes des Nikephoros Uranos (# 25617), wohl in der letzten Dekade des 10. Jh.s (vielleicht vor 996). Sein Amtsnachfolger, der Metropolites Michael von Euchaïta (# 25269), ein Adressat des Metropoliten Leon von Synada (# 24416), hatte wohl zwischen 996 und 1003 den Stuhl von Euchaïta in Helenopontos inne.

Aus dem Brief erfahren wir, daß Michael (# 25271), der Bruder des Nikephoros Uranos, Kaiser (Basileios II.) auf einem Feldzug begleitete.

Q: — (Ep.): Nikephoros Uranos, Ep. 39.

L: Fedalto 81 (mit Fragezeichen). — Gouillard, in: DTC 14 (1941) col. 2939f.; Darrouzès, in: Épistoliers byzantins 238f.; Krausmüller, in: Byz 77 (2007) 250.

P: Krausmüller identifizierte ihn mit dem Autor einer Abhandlung über monastische Ideale, der vor extremer Askese warnt, ed. Mitsakes, in: Byzantina 2 (1970) 319–332. Dieser Autor namens Symeon von Euchaita wurde jedoch von Mitsakes in das ausgehende 11. Jh. datiert, von Beck, Kirche 643, zwischen die Errichtung der Metropolis Euchaita im 9. Jh. und die älteste handschriftliche Überlieferung der Abhandlung aus dem 13. Jh. Da die Abhandlung von dem Autor Petros Damaskenos zitiert wird, meinte Beck, die Lebenszeit etwas weiter eingrenzen zu können und datierte ihn auf spätestens “das beginnende 12. Jh.” Angesichts der spät einsetzenden handschriftlichen Überlieferung meinte Beck, daß innerhalb dieses Zeiraums die spätestmögliche Zeit am wahrscheinlichsten ist, also “dürfte diese erste Hälfte des 12. Jh.s wohl das wahrscheinlichste Datum sein”.

Geographische Orte

  • Euchaïta (Helenopontos)
  • Helenopontos (KP)

Quellen

  • Nikephoros Uranos, Epp.
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in