Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

N: Griechische Namensform: Termatzus, cf. Moravcsik II 306.

T: Ungarischer Fürst; Archon — ἄρχων der Ungarn.

V: T. war laut einer Liste der Nachkommen des Arpad (# 20582) im DAI der Sohn des Tevel (# 27581), eines Sohnes des Arpad.

T. unternahm ca. 948 zusammen mit dem ungarischen Karchas Bulču (# 21211) eine Gesandtschaft nach Byzanz. Skylitzes berichtet, daß Bulču in Konstantinopel getauft wurde und den Titel eines Patrikios erhielt, erwähnt aber nicht die Beteiligung T.s an dieser Gesandtschaft. Im DAI wird nur gesagt, daß T. zusammen mit Bulču als “Freund” zum Kaiser gekommen sei: ... ὁ Τερματζοῦς, ὁ ἀρτίως ἀνελθὼν φίλος μετὰ τοῦ Βουλτζοῦς. Dies dürfte sich sicher auf die Gesandtschaft von 948 beziehen.

Q: — (Fs.): Konst. Porph., DAI 40,63f.

L: Moravcsik II 306; Belke–Soustal 197 Anm. 444. — Zu den Arpaden cf. LdMA I (1980) 1022f.; zu den ungarischen Rangtiteln cf. Tóth, in: Acta Historica 113 (2001) 21–29.

P: Die Nachricht über die Taufe des Bulču findet sich nur bei Skylitzes, der T. nicht erwähnt. Da T. als direkter Nachkomme des Arpad im Rang wohl über Bulču stand, würde man normalerweise seine Erwähnung erwarten. Insofern könnte sein Fehlen bei Skylitzes u. U. darauf hindeuten, daß T. sich nicht taufen ließ. — Ob die Bezeichnung als “Freund” (φίλος) hier eine offizielle Bezeichnung meint (wie etwa in der Adressenliste bei Konst. Porph., De cerim. II 48, p. 691,2-4), läßt sich nicht sagen. In der genannten Adressenliste erhalten Ungarn (Τοῦρκοι) keine besondere Anrede.

Geographische Orte

  • Ungarn

Quellen

  • Konst. Porph., DAI
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in