Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Lilie, Ralph-Johannes / Ludwig, Claudia / Zielke, Beate / Pratsch, Thomas

Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit Online

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Nach Vorarbeiten F. Winkelmanns erstellt

[Prosopography of the Middle Byzantine Period Online]

More options …

Search

Search publication

Open Access

T: Protospatharios und Mystikos.

V: Er war zwischen 920 und 944/45, vielleicht 934 (cf. Markopoulos, Anonymus 1*f. 42*f. Anm. 25), Adressat von vier Briefen des anonymen Lehrers (# 31049). Er wird wohl auch im Titel eines fünften Briefes (Ep. 28) erwähnt, den der anonyme Lehrer an Petros, den Notarios des Mystikos (# 26466), richtet. Da die Briefe im Briefkorpus aufeinander folgen und auch inhaltliche Analogien aufweisen, dürfte es sich bei dem Mystikos, dem Petros unterstellt war, um T. handeln.

Im ersten Brief an T. (Ep. 26) wird dieser um Unterstützung gebeten. Worum es im einzelnen ging, sollte der Überbringer (# 31034) des Briefes T. mitteilen. Im zweiten Brief (Ep. 27) wird T. um Unterstützung für die Verwandten (# 31049B) des Lehrers gebeten. Im dritten Brief wird er wiederum gebeten, einem Freund (# 31057) des anonymen Lehrers zu helfen. Dieser Bitte entsprach T. aber nicht, wie sich dem vierten Brief entnehmen läßt.

Q: — (Ep.): Anonymi Professoris Epp. 26. 27. 28. 83. 84.

L: Steiner, Untersuchungen 32. 61f.; Markopoulos, Anonymus 42*f. 62*.

P: Zu Identifizierungsfragen cf. Markopoulos, Anonymus 42*f. Anm. 25.

Quellen

  • Anonymi Professoris Epp.
Back to top

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in