Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Handbuch Sprache in der Geschichte

[Handbook of Language in History]

Ed. by Bär, Jochen A. / Lobenstein-Reichmann, Anja / Riecke, Jörg

Series:Handbücher Sprachwissen (HSW) 8

eBook (PDF)
Publication Date:
July 2019
Copyright year:
2019
ISBN
978-3-11-029611-2
See all formats and pricing

19. Literarizität und Sprache

Attig, Matthias

Abstract

: Der Beitrag setzt sich aus sechs Teilen zusammen: Er beleuchtet zum Ersten die Begriffe Literarizität und Poetizität und umreißt ausgewählte Konzeptionen, die sich auf sie gründen. Zum Zweiten nimmt er Positionen in den Blick, die das Poetische bzw. das für Dichtung Wesentliche als sprachliche Potenz bestimmen. Es soll auf diesem Wege eine prominente ideengeschichtliche Traditionslinie nachgezeichnet werden, die durch unterschiedliche sprachphilosophische und sprachwissenschaftliche Programme hindurchläuft. Drittens werden beispielhafte sprachliche Ausprägungen von Literarizität behandelt und zugleich daraufhin angesehen, inwiefern sie genuin poetische Formen der Gestaltung von Sprache erkennen lassen. Für den vierten Abschnitt ist die Frage leitend, ob und inwieweit Literatur auf die historische Entwicklung einer Sprache einwirkt; er geht dabei auch auf Voraussetzungen und Argumentationsweisen der für das Thema einschlägigen Forschung ein. Einem Exkurs, der Rudolf Borchardts Ideal einer in seinen Ausdrucksmöglichkeiten erweiterten deutschen Sprache sowie seinen Ambitionen, ein dichterisches Historizitätskonzept produktiv zu machen, gewidmet ist, schließt sich ein Ausblick an, der das Verhältnis von Potentialität und Aktualität in der Sprachwissenschaft erörtert.

Citation Information

Matthias Attig (2019). 19. Literarizität und Sprache. In Jochen A. Bär, Anja Lobenstein-Reichmann, Jörg Riecke (Eds.), Handbuch Sprache in der Geschichte (pp. 563–586). Berlin, Boston: De Gruyter. https://doi.org/10.1515/9783110296112-020

Book DOI: https://doi.org/10.1515/9783110296112

Online ISBN: 9783110296112

© 2019 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/BostonGet Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in