Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Grammatische Variation

Empirische Zugänge und theoretische Modellierung

[Variation in Grammar: Empirical Approaches and Theoretical Modelling]

Ed. by Konopka, Marek / Wöllstein, Angelika

Series:Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2016

eBook (PDF)
Publication Date:
March 2017
Copyright year:
2017
ISBN
978-3-11-051821-4
See all formats and pricing

Areale grammatische Variation in den Gebrauchsstandards des Deutschen

Elspaß, Stephan / Dürscheid, Christa

Abstract

Der Beitrag thematisiert einen in der Forschung bislang kaum beachteten Parameter für grammatische Variation im Standard: die Arealität. Im ersten Teil folgen Begriffsklärungen, zunächst zum Terminus areal (mit einer Stellungnahme zur Debatte um das Deutsche als plurizentrische bzw. pluriareale Sprache), dann zu der Frage, wie Standard als Gebrauchsstandard definiert werden kann und in welcher Relation dazu der Terminus Kodex steht. Danach wird mit Blick auf das Projekt „Variantengrammatik des Deutschen“ aufgezeigt, wie areale grammatische Variation im Deutschen empirisch zu beschreiben ist. Der letzte Teil präsentiert Fallbeispiele, anhand derer sich das Erfassen von Varianten - von der Recherche in einem areal ausgewogenen Korpus bis zu ihrer Kodifikation in den Gebrauchsstandards des Deutschen - nachzeichnen lässt.

Citation Information

Stephan Elspaß, Christa Dürscheid (2017). Areale grammatische Variation in den Gebrauchsstandards des Deutschen. In Marek Konopka, Angelika Wöllstein (Eds.), Grammatische Variation: Empirische Zugänge und theoretische Modellierung (pp. 85–104). Berlin, Boston: De Gruyter. https://doi.org/10.1515/9783110518214-007

Book DOI: https://doi.org/10.1515/9783110518214

Online ISBN: 9783110518214

© 2017 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/BostonGet Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in