Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Historische Gärten und Klimawandel

Eine Aufgabe für Gartendenkmalpflege, Wissenschaft und Gesellschaft

Ed. by Hüttl, Reinhard F. / David, Karen / Schneider, Bernd Uwe

Open Access
eBook (PDF)
Publication Date:
November 2019
Copyright year:
2020
ISBN
978-3-11-060777-2
See all formats and pricing

HERKUNFT UND DIVERSITÄT DER GEHÖLZE IN LANDSCHAFTLICHEN GÄRTEN AM BEISPIEL DER PARKS DER STIFTUNG PREUSSISCHE SCHLÖSSER UND GÄRTEN BERLIN-BRANDENBURG (SPSG)

Kühn, Norbert

Abstract

Die Verwendung fremdlandischer Geholze hat in der Gartenkunst eine lange Tradition. Im Staat Preusen entstand durch die Errichtung einer Landesbaumschule 1823 ein europaweit herausragendes Sortiment an Geholzen. Ein Teil davon wird noch heute im Park von Sanssouci bewahrt, im Jahre 2000 waren es 212 Arten und weitere 116 Sorten. Dies ist ein einmaliger Kulturschatz. Die fremdlandischen Baume konzentrieren sich in den Sonderbereichen der Garten. Die Parks der Stiftung Preusischer Schlosser und Garten Berlin-Brandenburg (SPSG) selbst bestehen zu ca. 80 % aus heimischen Geholzen1. Auch ihre Artenzahl ist erstaunlich hoch. Da sich sehr wahrscheinlich die mit diesen Geholzen verbundenen Lebensgemeinschaften erhalten konnten, sind historische Parks auch fur die Vielfalt innerhalb der Okosysteme von erheblichem Wert. Die Vielfalt an fremdlandischen und heimischen Geholzen und damit verbunden auch die genetische und okosystemare Diversitat konnen fur die Entwicklung von Adaptionsmasnahmen im Klimawandel von erheblichem Nutzen sein. Gebietseigene Herkunfte haben sich stets in den Garten erhalten. Fremdlandische Arten wurden akklimatisiert und auf ihre Vitalitat im Gastland hin selektiert. Sie konnten als Ausgangspunkt auch fur die Grune Infrastruktur der Stadte dienen

Citation Information

Norbert Kühn (2019). HERKUNFT UND DIVERSITÄT DER GEHÖLZE IN LANDSCHAFTLICHEN GÄRTEN AM BEISPIEL DER PARKS DER STIFTUNG PREUSSISCHE SCHLÖSSER UND GÄRTEN BERLIN-BRANDENBURG (SPSG). In Reinhard F. Hüttl, Karen David, Bernd Uwe Schneider (Eds.), Historische Gärten und Klimawandel: Eine Aufgabe für Gartendenkmalpflege, Wissenschaft und Gesellschaft (pp. 194–210). Berlin, Boston: De Gruyter. https://doi.org/10.1515/9783110607772-017

Book DOI: https://doi.org/10.1515/9783110607772

Online ISBN: 9783110607772

© 2019 Walter de Gruyter GmbH, Berlin/Munich/Boston. BY-NC-SA 4.0 This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 License.

Get Permission

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in