Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
More options …

Arbeit

Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik

Ed. by Bosch, Gerhard / Bullinger-Hoffmann, Angelika C. / Evans, Michaela / Feuerstein, Patrick / Gärtner, Stefan / Hansen, Katrin / Heise, Arne / Hilf, Ellen / Jacobsen, Heike / Kädtler, Jürgen / Kämpf, Tobias / Kratzer, Nick / Minssen, Heiner / Rastetter, Daniela

Online
ISSN
2365-984X
See all formats and pricing
More options …
Volume 10, Issue 2

Issues

Frauen in Führungspositionen - Ist die “gläserne Decke” diskriminierend?

Dr. Sabina Littmann-Wernli / Prof. Dr. Renate Schubert
Published Online: 2016-05-31 | DOI: https://doi.org/10.1515/arbeit-2001-0204

Abstract

Häufig endet die berufliche Karriere von Frauen an einer sogenannten “gläsernen Decke”. Bei Männern scheint dies eher nicht der Fall zu sein. Dies ist erstaunlich, da sich heutzutage die Qualität der Berufsausbildung von Frauen und Männern stark ähnelt. Es stellt sich daher die Frage nach Gründen für Existenz und Persistenz der “gläsernen Decke” - und zwar gerade auch für Frauen in Führungspositionen.

Ein wesentlicher Grund scheint darin zu liegen, dass Arbeitnehmer aufgrund von Erwartungen über ihre künftige Arbeitsproduktivität eingestellt und in unterschiedliche Positionen gebracht werden. Erwartungen über die Produktivität von Managerinnen sind maßgeblich von Stereotypen über den Durchschnitt der Frauen geprägt und können in den meisten Fällen empirisch nicht untermauert werden. Ein wichtiges derartiges Stereotyp ist etwa die Auffassung, Frauen würden häufiger als Männer und vor allem familienbedingt ihre Arbeitsstelle verlassen. Ein weiteres Stereotyp ist das einer höheren Risikoaversion von Frauen. Beide Stereotype sind insbesondere für Managerinnen nicht haltbar. Eine “gläserne Decke” ist daher als diskriminierend anzusehen.

Schlagwörter: Fluktuationsverhalten; “Gläserne Decke”; Risikoverhalten; Statistische Diskriminierung; Stereotype

About the article

Published Online: 2016-05-31

Published in Print: 2001-06-01


Citation Information: Arbeit, Volume 10, Issue 2, Pages 135–148, ISSN (Online) 2365-984X, ISSN (Print) 0941-5025, DOI: https://doi.org/10.1515/arbeit-2001-0204.

Export Citation

© 2001 by Lucius & Lucius, Stuttgart.

Citing Articles

Here you can find all Crossref-listed publications in which this article is cited. If you would like to receive automatic email messages as soon as this article is cited in other publications, simply activate the “Citation Alert” on the top of this page.

[1]
Thomas Haipeter and Christine Slomka
Competition & Change, 2014, Volume 18, Number 5, Page 402

Comments (0)

Please log in or register to comment.
Log in